Samstag 3. Dezember 2022

Tag 3 bei Rock im Park

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Für den dritten und letzten Tag des Festivals waren heftige Regen und Gewitter vorhergesagt. Doch dies schreckte die eingefleischten Festivalfans nicht ab. Mit Regenjacken und Gummistiefeln ausgestattet ging die Party in die letzte Runde und sollte noch einmal großartig werden, bis Muse am Abend für ein Abriss-Finale sorgte.

Auch am letzten Tag bei Rock im Park war das LineUp wieder ein Fest. Schon nachmittags bei den Jungs Ego Kill Talent feierten die Fans ausgelassen. Die brasilianische Alternative-Rock-Band aus São Paulo brachte die Sonne mit und es blieb tatsächlich trocken. Erst als Sportfreunde Stiller die letzten Akkorde ihres „Kompliment“ spielten, huschte ein kurzer Schauer über das Festivalgelände hinweg. Aber das sollte es dann auch schon gewesen sein.

Heute kamen auch die Fans des gepflegten Metals voll auf ihre Kosten. Auf der Mandora Stage rockten die amerikanischen Bands Mastodon und Ice Nine Kills. Wer es liebt im Moshpit zu tanzen oder sich als Crowdsurfer von der Menge tragen zu lassen, war hier genau richtig.

Später am Abend betrat dann Fever 333 die Bühne und lieferte einen „Megaauftritt“ ab. Die Musik des Trios ist extrem tanzbar und kann mit ihrem melodischen Gesang und Rap-Elementen durchaus als Crossover bezeichnet werden.

Nicht nur open Air auch in der Halle auf der Orbit Stage wurde ausgelassen getanzt, gesprungen und gefeiert. Die beiden englischen Rockbands Boston Manor und Don Broco heizten dem Publikum ordentlich ein und mit The Linda Lindas stand eine Punk-Rock-Girlband auf der Bühne, von denen wir hoffentlich noch viel mehr hören werden.

So lange wie wir auf Rock im Park gewartet haben, so schnell war das Spektakel auch schon wieder vorbei. Wir bedanken uns für ein buntes Party-Wochenende mit guter Musik, ausgelassener Stimmung und tollen Menschen! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr wenn vom 2. bis 4. Juni 2023 das Festival in die nächste Runde geht.

Boston Manor

Don Broco

Ego Kill Talent

Fever 333

Ice Nine Kills

Mastodon

Text & Fotos © by Mathias Utz für Cityguide Rhein Neckar

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel