Mittwoch 1. Februar 2023

SHE HATES EMOTIONS

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Blutengel Chef Chris Pohl lädt ein zur Tour von SHE HATES EMOTIONS

– Neues Studioalbum „Happy Pop Music“ veröffentlicht!
Video: https://youtu.be/TtbXawDCfxI

Der „Melancholic Maniac“ ist zurück und alle Fans von Chris dürfen sich jetzt einmal ordentlich freuen! Blutengel-Chef Chris Pohl nimmt uns wieder mit auf einen melodischen Trip in sein musikalisches Poesiealbum: 80er-Romantik mit verspielten Synthies und unwiderstehlichem Wave-Appeal. Eine stimmungsvolle Reise durch Raum und Zeit von und mit She Hates Emotions. Das neue SHE-Album „Happy Pop Music“ ist heute über Out Of Line Music erschienen und findet ihr hier: https://SheHatesEmotions.lnk.to/HappyPopMusic.

Die Fans des charismatischen Blutengel Ausnahmekünstlers aus Berlin dürfen sich auf einen emotionalen und sicher unvergesslichen Abend freuen, denn Chris Pohl hat heute zu seinen Liveterminen mit She Hates Emotions eingeladen!

SHE HATES EMOTIONS – „Happy Pop Tour“ 2023 – Tour Dates:
26.01.2023 Leipzig
27.01.2023 Frankfurt
28.01.2023 Hamburg
03.02.2023 Bochum
04.02.2023 Berlin

Tickets sind ab Montag, 28.11. hier verfügbar.

Wir verlosen: 2 x 2 Tickets für SHE HATES EMOTIONS
Datum: 27.01.2023
Einlass: 18:00 Uhr Beginn: 19:00 Uhr
Wo: Nachtleben, Kurt-Schumacher-Straße 45, 60313 Frankfurt am Main
Teilnahmeschluss ist der 22.01.2023
Einfach eine eMail mit Adresse an: gewinnspiel@cityguide-rhein-neckar.de
Stichwort: SHE HATES EMOTIONS
Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
Die gewonnenen Karten sind personalisiert somit nicht übertragbar und an der Abendkasse unter Vorlage eines Ausweises abholbar.

Die Achtziger – Jahrzehnt der musikalischen Freiheit, die Blütezeit von New Wave und Dark Wave, Pionierjahre der Bewegung, aus der die Schwarze Szene entstanden ist. Diese Zeiten waren es, die den künstlerischen Pfad von Chris Pohl (Blutengel) prägten. Mit She Hates Emotions zollt Chris den Einflüssen mit seiner Musik Tribut. „Natürlich baue ich auf dem ersten Album auf und habe wieder sehr minimalistische Songs geschrieben, die jedoch sehr eingängig sind und viel 80er Flair versprühen, ohne krampfhaft so klingen zu wollen, wie damals. Der Titel „Happy Pop Music“ ist natürlich ironisch, da ich auch hier wieder traurige Themen wie Einsamkeit, Suche nach dem Sinn des Lebens, Depressionen, Angst vor dem Älterwerden oder sogar die Zerstörung der Erde durch den Menschen anpacke. Alleine durch den höheren Gesang und den Minimalismus grenze ich mich hier klar von Blutengel ab.“

Das Album enthält 14 Songs, einschließlich eines deutschen Songs „Ich will hier weg“. Und Chris bestätigt: „Genau! Auf dem Album gibt es wie auch auf dem Vorgänger EINE deutsche Nummer! Der Rest ist in Englisch gesungen. Desweiteren habe ich mir erlaubt zwei 12inch Mixe zu machen, wie es in den 80er gang und gebe war. Das Albumcover ziert auch hier wieder „SIE“, die traurig in der Ecke sitzt und somit zieht sich auch das Artwork wie ein roter Faden durch den SHE-Kosmos…“

SHE transferiert die besten Zeiten von Bands wie Depeche Mode, Anne Clark, Human League, Fad Gadget, Camouflage oder Alphaville ins 21. Jahrhundert: She Hates Emotions.

She Hates Emotions @ Facebook
She Hates Emotions @ Instagram

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel