Freitag 19. Juli 2024

Neues Mitglied im Kuratorium

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Am vergangenen Montag begrüßte die Geschäftsleitung der Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms Sascha Kaiser und Petra Simon mit Dr. Tilman Krauch eine neue hochrangige Persönlichkeit im Festspiel-Kuratorium.

Dr. Tilman Krauch ins Kuratorium berufen

Am vergangenen Montag begrüßte die Geschäftsleitung der Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms, Sascha Kaiser und Petra Simon, mit Dr. Tilman Krauch eine neue hochrangige Persönlichkeit im Festspiel-Kuratorium. 

Dr. Krauch ist CTO des globalen Technologieunternehmens Freudenberg SE und Mitglied der Unternehmensleitung Freudenberg & Co. Kommanditgesellschaft mit der Zentrale in Weinheim. Er ist Vorstandsvorsitzender des Vereins „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar“ in Mannheim und sitzt im Kuratorium des Max-Planck-Instituts für medizinische Forschung Heidelberg. Ferner ist er Mitglied des Academic Advisory Councils der Universität Heidelberg. 

Seit 2004 werden die Festspiele von einem Kuratorium begleitet, das die Aufgabe hat, das Theaterfestival in vielfältigen Belangen zu fördern, zu vernetzen und nach außen zu vertreten. Mit Dr. Krauch gehören nun insgesamt 16 Personen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Medien dem Gremium an. 

Dr. Tilman Krauch : „Meine erste Begegnung mit den Nibelungen war als Kind die Wanderung zum Siegfriedbrunnen bei Grasellenbach. Die Faszination der Sage ist bis heute präsent und ich finde, sie ist ein tolles kulturelles Erbe unserer Region.“ 

Der Kuratoriumsvorsitzende Hans Werner Kilz: „Ein so anspruchsvolles, ehrgeiziges Projekt wie die Nibelungen-Festspiele braucht auch im Kuratorium wirtschaftspolitischen Sachverstand. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dr. Krauch, seine Anregungen und Initiativen.“ 

Sascha Kaiser, Festspiel-Geschäftsführer und Sprecher der Festivals in der Metropolregion Rhein-Neckar: „Die Nibelungen-Festspiele sind einer der Höhepunkte im Kultursommer des Landes Rheinland-Pfalz und der angrenzenden Regionen. Mit Dr. Tilman Krauch ist es gelungen, eine Persönlichkeit zu gewinnen, die mit großer Verbundenheit in der Metropolregion Rhein-Neckar bestens vernetzt ist. Das ist ein schönes Zeichen für die Nibelungen-Festspiele und für die regionale Kultur.“ 

Petra Simon, Künstlerische und Technische Betriebsdirektorin, Prokuristin: „Wir haben ein engagiertes Kuratorium, dass die Nibelungen-Festspiele in vielfacher Hinsicht unterstützt. Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang unserem langjährigen Kuratoriumsmitglied Margret Suckale, die Dr. Tilman Krauch für das Kuratorium gewonnen hat.“ 

Margret Suckale ist eine deutsche Managerin und Mitglied unter anderem in den Aufsichtsräten von HeidelbergCement AG, Deutsche Telekom AG und Infineon Technologies AG.

Insgesamt gehören 16 Personen dem Kuratorium der Nibelungen-Festspiele an:

Mario Adorf, Staatsministerin Katharina Binz, Harald Christ, Prof. Hans-Jürgen Drescher, Dr. Sabine v. Ehrlich-Treuenstätt, Volker Gallé, Andreas Hilgenstock, Dr. Tilman Krauch, Hans Werner Kilz, Michael Kissel, Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte, Ilse Lang, Prof. Dr. h.c. Markus Schächter, Probst Tobias Schäfer, Prof. Dr. jur. Oliver Scheytt, Margret Suckale.

Quelle: Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms | © Fotograf: Stefan Weissmann

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel