Dienstag 30. Mai 2023

Laura Angela legt los: Mit Charme und Stimme in die Herzen der Schlagerfans

Genre: Schlager

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Ihre ersten Schritte ins Biz sammelte sie früh – schon als Teenager sang sie, wann und wo immer sie konnte. Sie wollte auf die Bühne! Die Teilnahme an zahlreichen Contests, Castings und Wettbewerben waren die musikalische und logische Konsequenz. Und brachten Laura Angela nicht nur diverse erste Preise, sondern auch zunehmende und verdiente Aufmerksamkeit ein. Großveranstalter und Diskotheken-Besitzer rissen sich zusehends um die stimmgewaltige Blondine. Immer mehr bemerkten auch unterschiedliche Produzenten die rasch fortschreitende Professionalisierung der Italienerin.

Die Folge waren Koops mit Top-Acts wie Thomas Anders und Christian Geller sowie ein Plattenvertrag mit BMG. Unter der Ägide des Dreamteams landete Laura zusammen mit den IT-Girls den Soundsuccess und Partykracher „My Heart It Feels Like… Dub Dub“.

Es schien, als ob alles möglich wäre, oder wie man so schön sagt „The Sky Was The Limit“ für die passionierte und schon lange voll professionelle Musikerin. Wichtige und souveräne Auftritte im Fernsehen versprachen eine glänzende Zukunft.

Bedauerlicherweise verhinderte Missmanagement dann doch den ganz großen Durchbruch.

Allerdings nur bis jetzt, denn die zweifache Mutter blieb gesanglich mit diversen Studiojobs und im persönlichen Umfeld vokal immer am Ball.

Dann kam ein neues Team auf den Plan. Das Münchner Studioteam Beatpower alias Uli Fischer und Harald Reitinger. Letzterer hatte auch schon 1992 die offizielle Hymne des FC Bayern München „Forever Number One“ geschrieben und produziert und bewies mit seiner Zusammenarbeit mit Laura Angela erneut seinen richtigen Riecher für Hits, Harmonien, Hymnen und Hammersongs.

Mit diesen Koryphäen an der Seite will es Laura Angela jetzt noch mal wissen und startet neu und voll durch. Und zwar auf Deutsch! Was schon Künstlern wie Sarah Connor oder Sasha eine zweite Karriere bescherte, könnte jetzt auch hier klappen, schließlich ist Uli Fischer mit an Bord, der schon für Eminem, Ice-T, Dionne Warwick, Bonnie Tyler, Kool & The Gang und Udo Jürgens geschrieben und produziert hat. „Schatten der Nacht“ zeigt eine reife und rasante Künstlerin in Bestform. Apropos Bestform, auf der Bühne gibt der Italo-Wirbelwind immer alles, was sich unüberhörbar in ihren Songs und speziell der neuen Nummer niederschlägt.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel