Berichte & Fotos

Coma Alliance live in Frankfurt

Es könnte keinen besseren Einstieg ins neue Konzertjahr geben als diesen Abend, weil ich gleich Musiker von drei meiner Lieblingsbands auf der Bühne gesehen hatte. An diesem Abend gehörte die Frankfurter Batschkapp COMA ALLIANCE. Adrian Hates (DIARY OF DREAMS) und Torben Wendt (DIORAMA) verbindet seit vielen Jahren Freundschaft und Zusammenarbeit, kein Wunder also, dass die beiden wieder mal zu einem gemeinsamen Projekt gekommen sind. Der Name COMA ALLIANCE tauchte als erstes 2016 auf – aber zu der Zeit ging es um eine Tour von DIARY OF DREAMS und DIORAMA mit getrennten Shows. Aber 2018 hat sich das Blatt gewendet und COMA ALLIANCE ist ein selbständiges Project geworden. Am 16. November 2018 ist das neue Album rausgekommen und diese Erscheinung musste ich unbedingt live sehen.

Special Guest waren an diesem Abend IN STRICT CONFIDENCE. Ich mag diese Band musikalisch und auch künstlerisch sehr. Viele Videos von ISC wurden von Dennis Ostermann produziert und haben diverse Preise gewonnen, zum Beispiel „Mercy“ zur neue Platte „Hate2Love“, die am 21. August 2018 rausgekommen ist. Die Show fing mit „My Despair“ an und insgesamt war die Setlist ein sehr schöner Best-Of-Mix. Leider waren von der neuen Platte nur „Used und Abused“ und „Mercy“ dabei. Mit „Zauberschloss“ war die Show dann auch schon vorbei. Viel zu kurz für mich. Aber der Auftritt war wirklich ein ästhetischer Genuss, obwohl Nina an diese Abend nicht dabei war, sie hat uns von Videos an Leinewand begleitet und Haydee hat uns mit einem kleinen Auftritt mit Flügel beschenkt.

Mit „Unusual“ und „Royd“ haben COMA ALLIANCE dann richtig losgelegt. Es war echt interessant, diesen Song zum ersten Mal live zu hören. Das Set  beinhaltete nicht nur Songs vom Projekt, sondern auch Songs von DIARY OF DREAMS und DIORAMA, deswegen konnten die Fans auch „Butterfly:Dance!“ oder „Child of Entertainment“ genießen. Nach fünfte Song hat sich rausgestellt das Andrian Hates hat Geburtstag und Musiker zusammen mit Publikum haben ihn „Happy Birthday!“ gespielt und gesungen. Danach ging die Show weiter.

Nach ein paar Zugaben war aber mit „Traumtänzer“ der Abend zu Ende. Wie alle schönen Dinge war es einfach viel zu kurz.

Fotos & Text © by Daria Tessa/CGRN

Fotostrecke:

Tags
Weiterlesen
Back to top button
Close