Berichte & Fotos

Cut my life into pieces – Papa Roach

bringen die Stadthalle Offenbach zum durchdrehen

Papa Roach gehören zu den fleißigsten Rock’n’Roll-Reisenden des Planeten, nicht selten spielte das Quartett weit über Hundert Shows in nur einem Jahr. Mittlerweile eilt ihnen der Ruf als grandios mitreißende Liveband voraus: „Auf Tour kann ich visuell und emotional nachvollziehen, welche Wirkung unsere Musik auf das Publikum hat“, erklärt Shaddix. „Ich finde es wichtig, auf die Bühne zu gehen und diesen Moment mit allen zu teilen. Für mich ist es die reinste Musikerfahrung, wenn die Vibrationen im Raum einen durchschütteln und die Gefühle zum Greifen durch die Luft fliegen, sodass sich jeder mit den Songs verbunden fühlt.“

In den USA, in England, in Osteuropa sowie auf zahlreichen Festivals haben Papa Roach dieses Jahr bereits gespielt. Überraschungen gibt es dabei immer wieder. So rutschte jüngst eine Coverversion des Prodigy-Klassikers „Firestarter“ in die Setlist. Shaddix erklärt, warum: „Ich bin seit so vielen Jahren Prodigy-Fan. Das ist eine tolle Art, Keith Flint zu feiern.“ Der Prodigy-Frontmann war am 4. März 2019 überraschend verstorben. „Er war der Firestarter schlechthin.“

Und Papa Roach können das Feuer einer packenden Liveshow immer wieder entfachen. Dafür sind sie bekannt, damit bereisen sie seit zwei Dekaden den Planeten. Unterwegs haben sie 20 Millionen Alben verkauft, über zwei Milliarden Streams angehäuft und sechs US-Nummer-Eins-Singles abgeliefert, außerdem wurden sie für zwei Grammys nominiert. Shaddix, Horton, Bassist Tobin Esperance und Drummer Tony Palermo bringen die ganze Energie und Souveränität von Veteranen auf die Bühne. Ob man frühe Klassiker („Between Angels & Insects“) am liebsten mag, mittelalte Kracher („Getting Away With Murder“) oder neue Schätzchen („Elevate“) – langweilig und zahnlos wird es bei Papa Roach jedenfalls nicht.

Ein gutes Paket

Unterstützung erhalten Shaddix und seine Kollegen von Hollywood Undead: „Seit Jahren denken wir darüber nach, in dieser Kombination auf Tour zu gehen. Wir haben schon so oft bei Shows und Festivals auf den gleichen Bühnen gestanden, aber richtig gemeinsam unterwegs waren wir noch nie. Wir tun uns gerne mit Bands zusammen, die sich in denselben Kreisen bewegen. Auf diese Weise können wir die Fans zusammenbringen, denen sich beide Gruppe dann präsentieren können. Für die Anderen ist das eine großartige Möglichkeit, uns Fans zu stehlen… aber umgekehrt gilt das natürlich auch für uns.“
Als dritte Band und Opener wird Ice Nine Kills sie auf ihrer Tour durch Europa begleiten.

Shaddix’ abschließenden Worte an das deutsche Publikum lauten: „Verpasst verdammt nochmal nicht diese Show! Ernsthaft. Sie ist für alle, die unsere letzten Konzerte verschlafen haben. Wir spielen in größeren Hallen als bisher, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, uns zu sehen.“

Fotos by Jan Heesch

Fotostrecke: Ice Nine Kills

Fotostrecke: Hollywood Undead

Fotostrecke: Papa Roach

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"