Berichte & Fotos

Frischer Wind auf Schloss Rothestein

Das Schloss Rothestein bei Bad Sooden-Allendorf ist eine neogotische Schlossanlage an der westlichen Abdachung des Höhenzuges Gobert im Werra-Meißner-Kreis in Hessen (Deutschland). Der Name leitet sich vom roten Sandstein des Bergs ab, auf dem das Schloss steht.

Am 13. August 1891 erfolgte durch Adolph Freiherr von und zu Gilsa, dem Intendanten des Kasseler Theaters, die Grundsteinlegung für den Schlossbau, auf dem Gelände einer abgegangenen mittelalterlichen Burganlage, wahrscheinlich der sog. „Osterburg“. Die Pläne für die Anlage stammten von dem Kasseler Architekten Georg Kegel. Mit Beginn der Bauarbeiten wurde zuerst am Hörnefuß die Gärtnerei errichtet und eine Villa mit Nebengebäuden, die zunächst der Bauherr bewohnte und so den Fortschritt der Arbeiten verfolgen konnte. Diese gingen nur langsam voran.

Im Jahre 1897 wurde der gesamte Besitz an den deutschstämmigen Großindustriellen Baron von Knoop aus Manchester verkauft, der das Schloss 1911 durch einen Anbau erweitern ließ. Das Hauptschloss wurde dann 1927 von dem Freiherrn von Lüninck erworben. Seine Familie war bis 1989 im Besitz der gesamten Anlage. Heute gehören ihr noch die Gebäude der Gärtnerei. Im Jahre 1994 wurde das Schloss von Theo Becker aus Bergisch Gladbach gekauft, der 2010 verstarb. Er investierte sowohl in das Gebäude als auch in die Zufahrtsstraße.

Becker hatte es öffentlich zugänglich gemacht, nachdem das Gebäude zwischenzeitlich nur in seltenen Fällen besichtigt werden konnte, und im Sommer 2009 mit einem örtlichen Gastronomen ein Café eröffnet. Von dessen Terrasse bietet sich der Ausblick auf das Werratal und den Hohen Meißner. Ab 2020 stand das Schloss erneut zum Verkauf und hat seit 2021 einen neuen Eigentümer. (Wikipedia)

Die neuen Eigentümer haben umfangreiche Pläne für das historische Gebäude, zur Zeit wird ein Gastronom gesucht der die Terrasse des historischen Gebäude wieder bewirtschaften soll. Geplant ist dass die Burggastronomie bereits nächsten Sommer wieder öffnen kann und somit das Gelände auch wieder für die Tagesbesucher geöffnet werden kann.

Bis dahin liegt aber noch etwas Arbeit vor den neuen Eigentümern. Mit viel Mühe und Ausdauer wurde bereits die Terrasse vom Wildwuchs befreit, im Hauptgebäude selbst wartet noch einiges an Arbeit. So müssen Risse im Gemäuer repariert werden, dort wo durch die innen liegenden Fallrohre Wasserschäden an den Mauern entstanden sind müssen diese wieder instand gesetzt werden. Oft sind es nur Schönheitsreparaturen da die Grundstruktur größtenteils noch intakt ist.

Im weiteren Verlauf wird der ehemalige Stall wo sich auch die Gastronomie befindet um eine Fensterfront erweitert um den Ausblick auf das Werratal zu gewährleisten. Alle baulichen Maßnahmen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz ausgearbeitet um alle Vorschriften einzuhalten.

Zur Zeit bieten die Besitzer sogenannte „Lost Places“ Fototouren an um interessierten Menschen die Möglichkeit zu bieten das Gebäude vor der geplanten Eröffnung noch einmal zu besuchen. Die ersten drei Touren waren innerhalb kurzer Zeit ausgebucht, daher werden im kommenden Jahr noch drei weitere Touren angeboten. Nähere Informationen über www.rothestein.de

Wir haben das Schloss Rothestein besucht um den aktuellen Zustand in Bildern festzuhalten und diese im späteren Verlauf mit aktuellen Bildern nach der Sanierung zu vergleichen. Dieses findet alles im Rahmen einer Vorher/Nacher Präsentation statt, in enger Zusammenarbeit mit den Besitzern dieses historischen Gebäudes. Hier finden sie die Bilder vom aktuellen Zustand des Schloss Rothestein, der Glanz vergangener Tage strahlt noch immer durch die alten Hallen. Herzstück des Schlosses ist das große Bleiglasfenster im Treppenhaus und die Eingangshalle davor. Ein Hauch von Geschichte weht über die Treppe und das Foyer. Hirschgeweihe sind Zeugen alter Jagdgewohnheiten, welche Geschichten würden sie erzählen? Alte Schlafzimmer sprechen von vergangenen Zeiten, welcher Edelmann verbrachte hier seine Nachtruhe?

Findet es selbst heraus wenn das Schloss Rothestein wieder seine Pforten öffnet und jeder wieder willkommen ist.

Hier finden sie die Bilder von unserem Besuch auf Schloss Rothestein.

Fotos und Text by Jan Heesch

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"