Berichte & Fotos

Heinz Erhardt Abend in Eisenberg: Auf der Bühne regnete es Lachsalven

Eisenberg – Lachsalve an Lachsalve regnete es am vergangenen Samstag (17.02.2018) im evangelischen Gemeindehaus.  Unter dem Motto “Noch’n Gedicht” wurde der Heinz Erhardt Abend präsentiert. Der Komikler Hans Joachim Heist , der sonst als motzenden Charakter Gernot Hassknecht in der ZDF-Satiresendung „Heute Show“ auftritt, versetzte die Zuschauer zurück in die 1960er und 1970er  Jahre. Damals zählte Heinz Erhardt zu den Stars des deutschen Films und er verkörperte vor allem den witzigen Kleinbürger, der mit viel Humor und Witz einen Schabernack machte. Auf der Bühne war er einer der ganz großen Komödianten, der seine Zuschauer durch Wortverdreherei und falschen Betonungen, den Sinn seines gesprochene Wortes verstellte, aber im gleichen Atemzug wieder korrigierte. In Eisenberg gelang es dem Komiker Hans-Joachim Heist den großen Komiker Heinz Erhardt  zu imitieren und prägte durch seine persönliche Art diese Rolle, als wäre sie ihm auf den Leib geschrieben.

Immer wenn er an die Brille griff wußte man, gleich kommt wieder einer seiner Gags. Egal, ob Gedichte über das Leben, das Gewitter oder die unzähligen Tiergedichte, Heinz Erhardt war allgegenwärtig.  Gekonnt wurden die Pointen gesetzt und die Handbewegungen und Mimik waren eindeutig: Heinz Ehrhardt lebte, zumindest für 90 Minuten auf der Bühne in Eisenberg. Mit Hans Joachim Heist ist es den Verantwortlichen in Eisenberg gelungen, eine wirkliche Stimmugsrakete auf die Bühne zu holen. Der Saal war an dem Abend bis auf den letzten Platz besetzt und die Mischung des Publikums zeigte, dass die Kulturveranstaltungen in Eisenberg ein wahrer Magnet auch weit über die Ortsgrenzen sind.

Text: Helmut Dell – Fotos: Helmut Dell

Fotostrecke:

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"