Berichte & Fotos

Heroen des Prog-Metal Dream Theater feiern in der Jahrhunderthalle Frankfurt

Sie sind nicht nur wahre Heroen des Prog-Metal Dream Theater zelebriert gestern Abend ein dreistündiges Set  ihres Klassikers „Metropolis Pt2Scenes from a Memory“ in der Jahrhunderthalle Frankfurt. Sie sind  längst über Genre-Grenzen hinaus bereits eine unverzichtbare Institution der Musiklandschaft: Dream Theater. Als eine der ersten Bands überhaupt, verband die Gruppe um Gitarrist John Petrucci die Energie und Härte des modernen Heavy Metals mit der Dynamik und Melodie-Komposition des Progressive Rocks der 1970‘er Jahre. Ein einmaliger Sound, der bis heute unerreicht und in seinem Erfolg unübertroffen bleibt.

1985 gegründet, konnte die Band bereits mit ihrem zweiten Album „Images and Words“ im Jahr 1992 für Rekorde sorgen: Allein in den USA verkaufte es sich mehr als 600.000 mal und erhielt Gold-Status, was es bis heute zu einem der erfolgreichsten Progressive-Metal-Alben aller Zeiten macht. Danach war der Siegeszug von Dream Theater nicht mehr aufzuhalten. Sei es mit Erfolgsplatten wie dem als Meisterwerk gefeiertem Konzeptalbum „Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory“ von 1999 oder mit bombastisch-krachenden Scheiben wie „Systematic Chaos“ von 2007 – weltweit mehr als 10 Millionen verkaufte Einheiten sprechen eine deutliche Sprache: Dream Theater gehören auf die Bühnen dieser Welt!
2015 meldete sich die Combo mit ihrem zwölften, selbstbetitelten Album „Dream Theater“ zurück.

Fotos © by Boris Korpak

Fotostrecke: Dream Theater

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"