Berichte & Fotos

Kontor Records feiert 25 Years mit Party und Ausstellung beim Reeperbahn Festival

Kontor Records

Im Rahmen des Reeperbahn Festivals feierte das Hamburger Label Kontor Records gestern sein 25-Jähriges Bestehen. Labelchef und Gründer Jens Thele lud dazu in die Kontor Garage auf der Reeperbahn ein und zahlreiche Artists, DJs und Songwriter kamen: Scooter samt Frontmann H.P. Baxxter, Alex Christensen, Jasmin Wagner („Blümchen“), Jerome, Sono, Neptunica, Jay Frog u.v.a.

Seit nunmehr 25 Jahren gehört Kontor Records aus Hamburg zur internationalen Weltspitze der Dance-Musik. 1996 von Jens Thele gegründet, begleiteten Techno, House, Elektro und alles dazwischen ein Vierteljahrhundert, in dem Globalisierung, Digitalisierung und zahlreiche Umbrüche in der internationalen Kultur- und Kreativwirtschaft in rasender Geschwindigkeit vorüberzogen. Ob Scooter oder ATB, Tiësto oder Blank & Jones, Armin van Buuren oder Lexy & K-Paul – das Hamburger Label prägte Styles und setzte neue Maßstäbe, die in Locations auf der ganzen Welt zum Einsatz kamen.

Mit Music, Makers & Machines haben Google Arts & Culture und YouTube Music eine interaktive Online-Ausstellung zur Geschichte der elektronischen Musik geschaffen. Eigens dafür hat Kontor Records eine Partnerseite bei Google Arts & Culture mit 5 Geschichten und mehr als 300 Fotos gelauncht, die einen Blick hinter die Kulissen bietet und bisher nie gezeigte Artefakte der deutschen und internationalen Clubkultur erstmals online zugänglich macht.

Parallel zu dieser Jubiläumsausstellung zum 25-jährigen Bestehen von Kontor Records können Besucher des Reeperbahn Festivals auf einer 12 Meter langen Pop-Up-Installation die bewegte Geschichte des Labels, eine der wichtigsten Werkstätten für elektronische Musik in Deutschland, bestaunen: seine bescheidenen Anfänge zum allseits begehrten und renommierten Garant für exzellente Clubsounds.

Link Online-Ausstellung Kontor Records

Text & Bild Quelle – Berlinieros PR

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"