Berichte & Fotos

Mark Forster begeisterte seine Fans beim Open-Air Konzert in Aschaffenburg

Der deutsche Pop-Sänger Mark Forster begeisterte am Samstag Abend in Aschaffenburg beim Open-Air Konzert auf dem Volksfestplatz 10.000 Menschen. Die Zuschauer mussten leider witterungsbedingt lange Zeit im starken Regen ausharren. Kurz nach Konzertbeginn wurde der Regen weniger und hörte zum Glück schließlich ganz auf. Mark begrüßte seine Fans passend zu dem Regenwetter mit den Worten: „2,5 Jahre mussten wir auf dieses Konzert warten, da lassen wir uns von bisschen Regen doch nicht aufhalten.“ . Genau so war es dann auch, alle waren total happy und feierten mit dem sympathischen Musiker von der ersten Sekunde an eine Riesenparty. Mark Forster wurde während seinem Konzert von seiner zehnköpfigen Band, die er liebevoll „Orchesterchen“ nennt, tatkräftig unterstützt. „Das ist die intelligenteste, hübscheste und beste Band der Welt“, rief Forster und stellte jedes Bandmitglied einzeln vor.

Viele Familien waren zu dem letzten Konzert von Mark‘ s großer Sommertour gekommen, junge und alte Pärchen, Omas und Opas mit ihren Enkeln, Freundinnen und Freunde jeden Alters. 

Für Mark Forster war die Liebe das große Thema seiner mitreißenden Show. Direkt zu Beginn seines Konzertes animierte er seine Fans immer, wenn ihnen etwas gut gefällt und/oder sie Liebe spüren, sollen sie eine Hand in die Höhe strecken und die Finger auf- und zumachen. Dieses Zeichen wurde vom gesamten Publikum nach Mark’s berührenden Worten vor dem Lied Liebe umgesetzt: „Wir können hier und heute nicht viel gegen den schrecklichen Krieg in der Ukraine tun, außer Geld spenden und jemand aufnehmen, aber lasst uns unsere Liebe bündeln und raus ins Universum schicken, vielleicht kommt es am richtigen Ende der Welt zurück“.

Das Lied Liebe stammt aus dem gleichnamigen Album, dass 2018 veröffentlicht wurde. 

Passend zu dem Thema des Abends Liebe startete der Sänger und Songwriter noch ein Experiment. Hierzu ging er mitten durch das Publikum auf die anderen Seite des Volksfestplatz auf eine extra für ihn aufgestellte Leiter und fragte „Will jemand einen Heiratsantrag machen oder etwas anderes? Ich werde ein Handy von jemandem von euch nehmen und den Partner anrufen. Wer macht mit?“. Und siehe da, es fand sich sehr schnelle eine Freiwillige. Konzert-Gast Ina, die bei Mark’s Konzert ihren Junggesellenabschied feierte, wünschte sich, dass Mark ihren Verlobten Simon anrufe. Und das tat Forster dann auch. Beide sind schon 23 Jahre zusammen bevor sie jetzt heiraten wollen. Dies fand der lockere Mark sehr interessant und hakte direkt bei Simon nach „ Warum so spät?“. Simon antwortete „Er habe paar Minuten Bedenkzeit gebraucht“ alle lachten.

Der deutsche Sänger und Songwriter lieferte den ganzen Abend eine positive energiegeladen Show ab. Fosters Crew ließ viel Konfetti auf die Zuschauer regnen wie er es in seinem Lied „Chöre“ auch verspricht. Dazu wurden in die Luft Luftschlangen geschossen, XXL-Ballons wurden ins Publikum geworfen und zum Abschluss wurde ein phänomenales Feuerwerk gezündet – ein unvergesslicher Abend für Groß und Klein.

Setliste:

  1. Drei Uhr Nachts
  2. Flash mich
  3. Mellow Mellow
  4. Einmal
  5. 194 Länder
  6. Für immer Forever
  1. Königin Schwermut
  2. Die gute Seite
  3. Sowieso
  4. Karton
  5. Kogong
  6. Leichtsinn
  7. Flüsterton
  8. Übermorgen
  9. Liebe
  10. Wir sind groß
  11. Au revoir
  12. Bist Du Okay?
  13. Stimme
  14. Ok Wow

Zugabe

21. Chöre

22. Bauch und Kopf

Fotos & Text © Kristina Kuhfs

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"