Berichte & Fotos

„Schlüsselkind“ Sasha – Live in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Sasha ist auf Tour und machte eine Zwischenstopp in der Jahrhunderthalle Frankfurt und brachteseine brandneuen deutschen Songs und seinen größten Hits mit. Sasha hatte im Verlauf seiner beachtlichen Karriere stets andere Abenteuer im Kopf, ob als international erfolgreicher Pop-Star, Rockabilly-Heroe Dicke Brave oder als perfekter Entertainer bei „Alive & Swingin“. Immer wieder verstand er es, sich neu zu erfinden und seine Fans mit den verschiedenen Facetten seiner künstlerischen Persönlichkeit zu faszinieren.

Nach zwei Jahrzehnten konnte man Sasha jetzt erstmals auf Deutsch erleben. Sein überraschendes Album „Schlüsselkind“ könnte authentischer nicht sein. In kurzen, knappen Sätzen skizziert Sasha auf „Schlüsselkind“ große Tableaus, übersetzt Erinnerungen, vermittelt Inneneinblicke und Gedanken in mitreißenden, eingängigen Songs. „Meine ersten Versuche auf Deutsch zu singen, unternahm ich schon Mitte der Neunziger Jahre“, sagt Sasha: „Ich war damals beeindruckt von der Band Nationalgalerie, aber auch von Selig. Da wusste ich: Es geht auch auf Deutsch. Aber mir fehlte damals noch die Ernsthaftigkeit.

Sashas neue Songs besitzen jetzt diese Authentizität. Wichtig war es für ihn, das Denken in englische Sprache zu durchbrechen und das Deutsche als neue Singsprache zu akzeptieren. Dies lotete Sasha in den letzten drei Jahren aus. So lange dauerte die Arbeit an Schlüsselkind. Gemeinsam mit Robin Grubert und Ali Zuckowski — zwei seiner engsten Co-Autoren, Komponisten und Freunde, arbeitete er in Los Angeles bereit seit 2015 an einem Neustart, bis er sich selbst in dem Material wiederfand und schließlich wusste er: „Geil, es ist alles gut!“.

Das wirklich Schöne an „Schlüsselkind“ ist, das Sasha sein Lächeln und sein Selbstbewusstsein mitgenommen hat. Er geht – wie immer – eigene musikalische Wege in eine Zukunft, die gerade erst begonnen hat

Fotos © by Jan Heesch

Fotostrecke:

Tags
Weiterlesen
Back to top button
Close