Berichte & Fotos

SWR3 New Pop Festival 2021 – Pandemie Ausgabe


Alles wie immer und irgendwie doch ein wenig anders. Nach langer Wartezeit war es dieses Wochenende endlich wieder soweit – mit ausgefeiltem Hygiene Konzept und jeder Menge neuer Musik fand in Baden-Baden das SWR3 New Pop Festival als Pandemie Ausgabe statt.

Die Ehre des Auftaktes hatte in diesem Jahr der junge britische Singer-songwriter Tom Gregory.
Mit seinen Riesenhits wie „Fingertips“ oder „River“ und vielen neuen Songs im Gepäck, hielt es das Publikum nicht auf den Sitzen. Es wurde getanzt, mit Abstand, gejubelt, mit Maske, und laut mitgesungen. Die Fans feierten ausgelassen und auch Tom genoss es endlich wieder live spielen zu können.

Da Coronabedingt dieses Jahr leider keine öffentlichen Events im Kurgarten stattfinden konnten, wurde der Platz vor dem Kurhaus zur Open Air Bühne.
Eröffnen durfte das erste Open Air Konzert die norwegische Newcomerin Sigrid. Die eigentlich gar keine richtige Newcomerin mehr ist. Mit ihren 25 Jahren ist die quirlige Sängerin auf dem Weg nach oben und erhält eine Auszeichnung nach der anderen. Schon 2017 schaffte sie es mit ihrem Erfolgshit „Dont kill my Vibe“ innerhalb kürzester Zeit auf über mehr als eine Million Streams und wird seitdem international gefeiert.

Den Schlusspunkt des ersten Tages setzte Alvaro Soler. Der international erfolgreiche deutsch- spanische Künstler machte aus dem Festspielhaus in eine Bunte Strandparty. Mit seinen heißen Latino Rhythmen ließ er die Hüften des überwiegend weiblichen Publikums kreisen. Aber auch ihren männlichen Begleitern hielt nach den ersten Takten nichts mehr auf ihren Sitzen. Mit „Manana“ “Sofia“, „La Cintura“ und seinen unzähligen Erfolgshits gehört Alvaro mittlerweile längst zu einer festen Größe im internationalen Musikbusiness. Kürzlich veröffentlichte er mit „Magica“ sein drittes Album. Doch auch ihn hat die Pandemie hart getroffen und so freute er sich endlich wieder auf der Bühne vor Publikum spielen zu können. Mit seinem strahlenden Lächeln eroberte der gutaussehende Spanier schnell wieder seine Fans und es fühlte sich ein bisschen so an, als wäre alles wie immer. Mädels kreischten und sangen laut mit, lagen sich in den Armen und schunkelten.  Mit seiner unplugged Version von „Magica“ zeigte er, dass er auch ruhige Töne anschlagen kann und seine Fans schmolzen dahin. Danke Alvaro, für ein super schönes und abwechslungsreiches Konzert. So kann das SWR3 New Pop gerne weitergehen!

Sigrid

Tom Gregory

Alvaro Soler

Text & Fotos © by Mathias Utz für Cityguide Rhein Neckar

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"