Bücher

David Goodhart – The Road to somewhere

Gesellschaft

The Road to Somewhere – Wie wir Arbeit, Familie und Gesellschaft neu denken müssen

In seinem Bestseller THE ROAD TO SOMEWHERE schickt David Goodhart seine Leser auf eine Reise in die Welt, von der wir bis vor kurzem glaubten, dass Globalisierung und Wirtschaftsliberalismus fröhlich nebeneinander weiter existieren würden bis ans Ende allerTage. Doch der Schein trog. Längst haben sich die westlichen Gesellschaften in zwei politische Lager geteilt, deren Ringen weltweit jene populistischen Ausschläge verursacht, von denen Trumpismus, der Brexit oder die AfD die sichtbarsten sind. THE ROAD TO SOMEWHERE analysiert akribisch die großen Themen wie Bildungswesen, Arbeit, Familie und Gesellschaft und fordert nachdrücklichein Umdenken. Ein Buch, das die Sollbruchstellen unserer Gesellschaft aufzeigt und Wege zu einem neuen Miteinander sucht.

David Goodhart führt in THE ROAD TO SOMEWHERE in zwei Lager: In das der global und mobil denkenden Anywheres. Und das derverwurzelt in Begriffen wie Familie, Heimat und Nation denkenden Somewheres. Während die Corona-Krise schonungslos den Kritikern von Hyper- Mobilität und Just-in-Time-Lieferung recht zu geben scheint, plädiert Goodhart dafür, dass es nur einen Weg gibt, um umzudenken: Indem wir die Politik der letzten Jahre überdenken. Den Riss zwischen Somewheres und Anywheres schließen. Undeine andere Gesellschaft aufbauen.

„Die Dominanz der Babyboomer-Generation hat dafür gesorgt, dass sich Anywhere-Werte in den letzten 25 Jahren weithindurchgesetzt haben“, schreibt David Goodhart und begutachtet dieser These folgend eingehend die Herzstücke unserer Gesellschaft. Er untersucht nacheinander, wie sich Arbeit, Familie, Bildung und Gesellschaft unter der Einwirkung von Freizügigkeit, grenzenloserMobilität und der Dominanz der universitären Ausbildung entwickelten und nachhaltig veränderten. Er folgt akribisch den Spuren, wie wir unser besseres Leben schätzen lernten. Wie wir dachten, die globalisierte Welt würde nur Gewinner kennen, wenn sich jederEinzelne nur auf den Wandel einließe. Doch die letzten Jahre haben uns auch das Gefühl des Verlustes beschert, und das nicht nur während der Corona-Krise. Dazu zählen vor allem der Verlust von Sicherheiten – wie der des Arbeitsplatzes oder der Gewissheit, dasses den Kindern besser gehen wird als uns. Am gefährlichsten sieht Goodhart den Verlust von Identität. Populismus ist „ein soziokulturelles und mit dem Thema Identität verbundenes Phänomen, weniger ein sozio-ökonomisches. Genau deshalb finden so viele konventionelle Politiker, vor allem auf der Linken, keine angemessene Reaktion darauf.“

Nach dem Motto „No pain, no gain“ konfrontiert David Goodhart seinen Leser wie ein Arzt mit unangenehmen, ja schmerzhaftenFragen. Er geht kritisch ins Gericht mit den Folgen der veränderten Welt für die Familien und stellt die Frage, wie sich die Rolle der Frau im Spannungsfeld zwischen Karriere und Familie entwickelt hat. Er untersucht, wie sich Bildung und Ausbildung in den letztenJahrzehnten veränderten und begründet schlüssig, warum der Vorrang der wissensbasierten Ökonomie bereits unter Vorschulkindern die zukünftigen Gewinner von Verlierern trennt. Er stellt die Frage, warum das Ansehen und die Entlohnung akademischer Berufesoviel höher sind als für jene Menschen, die schon lange vor der Corona-Krise dafür sorgten, dass Supermarktregale gefüllt und Kranke ohne Rücksicht auf dieeigene Gesundheit gepflegt wurden.

THE ROAD TO SOMEWHERE ist ein leidenschaftliches Plädoyer für ein Umdenken in Arbeit, Familienpolitik und Gesellschaft – und ein notwendiger Anlass, die Entwicklung der letzten Jahrzehnte kritisch zu durchleuchten.

David Goodhart: Nach dem Eton-College studierte David Goodhart Politik an der York University. Er begann seine journalistische Karriere bei der Yorkshire Evening Post und wechselte im Anschluss zur Financial Times, für die er zwölf Jahre lang in den Ressorts Wirtschaft und Politik arbeitete. Von 1988 bis 1991 war er Deutschland-Korrespondent und gründete 1995das politische Magazin Prospect. Er arbeitet für BBC Radio, The Guardian, The Indipendent, Times und Fi- nancial Times. SeineWerke The British Dream und The Road to Somewhere wurden internationale Bestseller.

David Goodhart – The Road to somewhere
Genre: Gesellschaft
Verlag: millemari.
ISBN: 978-3-96706-018-8
Veröffentlichung: 23.04.2020
Preis: 24,95
Bei Amazon kaufen
Bei iTunes kaufen

Tags
Weiterlesen
Back to top button
Close