Musik

Charlotte OC veröffentlicht Musikvideo zu „Bad News“

Zusammen mit „Bad News“ beschert uns Charlotte OC großartige Neuigkeiten: Ihr neues Album „Here Comes Trouble“ erscheint am 15. Oktober 2021, mit „Bad News“ präsentiert die toughe Britin bereits am 18. Juni die Haupt-Single daraus. Der Song folgt auf „Inevitable“ und die Doppelsingle „Bad Bitch“ & „Forest“, mit denen die britische Sängerin eindrucksvoll den Facettenreichtum ihrer Stimmkraft demonstrierte.

„Bad News“ umschreibt die Gedanken, die man durchmacht, wenn man merkt, dass man in einer toxischen Beziehung feststeckt. Charlotte erinnert sich:

„Dieser Song wurde nach einer wirklich harten Trennung geschrieben, von einer Beziehung, die einfach gesagt „Bad News“ war. Es war der Moment, in dem mir mit gebrochenem Herzen klar wurde, dass wir einfach nicht die Richtigen füreinander sind und die ganze Sache nur in einer Katastrophe enden kann. Dieser Song zeigt mich in der Phase des Ärgers und der Wut nach einer Trennung.“

Zusammen mit Charlotte OC haben Co-Autorin Carys Selvey und Produzent Couros die ultimative Trennungsballade geschaffen, die im Kontrast zur schweren Thematik sofort für einen Motivationsschub bei den Hörer*innen sorgt. Während es einfach ist, eine Person für das Scheitern einer Beziehung verantwortlich zu machen, sieht Charlotte das ein wenig anders und singt: „We’re both sad, we’re both screwed, we’re both bad, bad news“. 

Charlotte OC gilt in der britischen Musikszene schon längst als eine der vielversprechendsten Künstler*innen, die das Vereinigte Königreich seit langem hervorgebracht hat. Paper Magazin, Nylon, Clash und BBC Radio 1 sind gleichermaßen begeistert von der in Blackburn geborenen Sängerin mit malawisch-iranischen Wurzeln. Mit ihrer letztjährigen EP „Oh The Agony, Oh The Ecstasy“, gelang es ihr auch über die britischen Inseln hinaus breitere Wellen zu schlagen. Nun schickt sich das britische Stimmwunder mit ihrer kraftvollen und zugleich gefühlvollen Stimme an, die Herzen der gesamten Welt zu erobern.

OCs kommendes Album „Here Comes Trouble“ (15. Oktober 2021) ist das bis dato ehrlichste und emotionalste Werk der jungen Sängerin. Auf ihrem neuen Album gewährt Charlotte ungefiltert Zugang zu ihrem Gefühlszustand als die Welt für sie zusammenbrach, sie offenbart ihre Verletzlichkeit und stellt sich ihren inneren Dämonen – Echter geht’s nicht!

Charlotte OCs Albumankündigung folgt auf ihre im Jahr 2020 veröffentlichte EP „Oh The Agony, Oh The Ecstasy“. Zu den Fans der britischen Sängerin zählen u.a. Jack Saunders, Elton John, The Independent, Mahogany, MTV UK, Notion und BBC Radio 2, um nur einige zu nennen. Auch die Radioprogramme BBC Introducing Lancashire und BBC Introducing auf Radio 1 spielen Charlottes Songs regelmäßig in ihren Shows. Allein auf Spotify wird Charlottes Musik von mehr als 535.000 monatlichen Zuhörer*innen gestreamt und auch andere Streaming-Plattformen wie Apple Music, Deezer und Amazon Music platzieren Charlottes Songs regelmäßig in ihren Playlisten. Darüber hinaus  weiß die Sängerin aus Blackburn auch live zu überzeugen, 2019 trat sie beim Big Weekend von BBC Radio 1 auf und unterstütze sowohl James Arthur als auch Tom Walker auf ihren jeweiligen UK-Touren. Ein Comeback auf die Bühnen gibt es mit einem Headliner-Konzert am 20. Juni im Babington House in England – und wenn Corona nicht dazwischenfunkt, kann man Charlotte OC im Oktober auch in Berlin Live bei einem Konzert erleben.

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"