Musik

CORELEONI – Deep In My Soul

Rock

Gut gebrüllt, CORELEONI! Nachdem sie ihr drittes Album, das passenderweise den Titel »III« trägt, vergangenen Monat, am 20. Mai 2022, gemeinsam mit ihrem neuen Labelpartner Atomic Fire Records von der Leine gelassen hatte, konnte die international besetzte Hardrock-Band um Gründer und Gitarrist Leo Leoni (GOTTHARD), Eugent Bushpepa (Gesang), Jgor Gianola (Gitarre), Mila Merker (Bass) und Alex Motta(Schlagzeug) direkt die Charts erstürmen: So übertraf das Quintett u.a. das Deutschland-Ergebnis seiner vorherigen Scheibe deutlich [#39 vs. #67 mit »II«; (2019)]. Besonders hervorzuheben ist jedoch ihr Erfolg in der Schweiz, wo die Truppe sich direkt die Silbermedaille sichern konnte [(#2 vs. #3 mit »The Greatest Hits – Part 1« (2018)]! Zur Feier jener Erfolge haben CORELEONI heute ein brandneues Musikvideo zum Song ‚Deep In My Soul‘, der ebenfalls auf »III« zu finden ist, online gestellt. Der von Sänger Eugent Bushpepas albanischem Landsmann Renuar Locaj (www.renuarlocaj.com) produzierte Streifen kann hier auf YouTube angeschaut werden.

Gitarrero Leo Leoni freut sich: „Zuallererst möchten wir uns natürlich bei allen Fans, die jene klasse Resultate mit ihren Käufen überhaupt erst möglich gemacht haben, bedanken. Ein spezieller Gruß geht dabei an all unsere langjährigen Unterstützer*Innen, die CORELEONI seit Tag eins begleiten. Ihr seid einer der Hauptgründe, weshalb wir all dies machen!

Nicht minder speziell ist auch die Geschichte hinter dem Song, zu dem wir das neue Video gedreht haben: ‚Deep In My Soul‘ wurde nämlich ursprünglich von Hammond-Organist Nello ‚Neil‘ Otupacca geschrieben. Mit ihm habe ich gar in den Anfangstagen meiner musikalischen Laufbahn zusammengespielt. Als ich das Stück zum ersten Mal gehört habe, bin ich ihm direkt verfallen. Zu einer Veröffentlichung ist es jedoch nie gekommen, weshalb ich Nello einfach fragen musste, ob er damit einverstanden ist, dass wir ‚Deep In My Soul‘ aufnehmen und auf »III« packen. Der Track gleicht fast schon einem Gebet, bei dem Eugents Gospelstimme besonders zur Geltung kommt; ein sehr emotionales Werk, dessen intime Atmosphäre wir in einer alten Kirchenruine, in der lediglich er zu sehen ist, toll einfangen konnten. Doch wer außer ihm ist noch dort draußen unterwegs? Findet es in unserem neuen Video heraus, viel Vergnügen!“

Bestellt »III« (u.a. limitiertes Boxset) hier.

Abonniert Atomic Fire Records auf YouTube und hört euch CORELEONI‚Deep In My Soul‘ sowie weitere neue Tracks in der »AFR New Releases«-Playlist auf Spotify an.

Mehr zu »III«:
‚Let Life Begin Tonight‘ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO
‚Purple Dynamite‘ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO
‚Sometimes‘ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO
‚Like It Or Not‘ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO

»III« – Tracklist:

01. Let Life Begin Tonight
02. Purple Dynamite
03. Guilty Under Pressure
04. Greetings From Russia*
05. Sometimes
06. Like It Or Not
07. Wake Up Call
08. Sick & Tired
09. Would You Love Me
10. Deep In My Soul
11. Jumpin‘ Jack Flash [THE-ROLLING-STONES-Cover]
*nur physisch!

Bonustracks (2CD-Digipak, Boxset und digital)
01. Say Goodbye [GOTTHARD-Cover]
02. Good Time Lover [GOTTHARD-Cover]
03. Fist In Your Face [GOTTHARD-Cover]**
04. I’m On My Way [GOTTHARD-Cover]**
**nur im 2CD-Digipak und Boxset!

Von Leo Leoni produziert, wurde »III« auch von ihm – in Zusammenarbeit mit Davide Pagano (u.a. GOTTHARD) – im schweizer Yellow House Studio aufgenommen. Anschließend wurde die Scheibe von Charlie Bauerfeind (u.a. GOTTHARDHELLOWEENBLIND GUARDIAN) gemischt und von Sascha „Busy“ Bühren (TrueBusyness MusicBerlin) gemastert. Das einprägsame Artwork stammt von Ekaterina Bosova Leonova.

CORELEONI live:

23.07. DE Pyras – Classic Rock Night *AUSVERKAUFT*
30.07. CH Etziken – Openair Etziken
13.08. CH St. Aubin – BeRock Festival
03.09. DE Hamburg – Indoor Summer

w/ special guest
10.11. CH Sarnen – UrRock Festival
18.11. CH Herisau – Casino
19.11. CH Huttwil – Sporthalle Campus
29.11. CH Rubigen – Mühle Hunziken
02.12. CH Aarburg – Musigburg
03.12. CH Pratteln – Konzertfabrik Z7
04.12. CH Luzern – Konzerthaus Schüür
07.12. CH Solothurn – Kulturfik Kofmehl
08.12. CH Seewen – Gaswerk Eventbar
09.12. CH Wetzikon – Hall Of Fame
10.12. CH Lyss – KUFA

Sie sind eine der passioniertesten Hommagen an den klassischen Hard Rock, die sich in letzten Jahren hervorgetan hat: CORELEONI. Im Zentrum der Formation schlägt wortwörtlich das musikalische (Löwen-)Herz von Gitarren-Ikone und GOTTHARD-Gründungsmitglied Leo Leoni. 2018 überraschten CORELEONI die Rockgemeinde mit ihrem gefühlt über Nacht erschienenen »The Greatest Hits – Part 1«. Das Album, das alte GOTTHARD-Klassiker – und mit ihnen den Spirit der damaligen Zeit – neu aufleben ließ, sorgte für ordentlich Furore.

Die Gegenüberstellung von GOTTHARD-Tracks wie z.B. Fist In Your Face und Im On My Way mit neuen Ohrwurmhymnen wie Let Life Begin TonightPurple Dynamiteoder Guilty Under Pressure macht die unglaubliche Zeitlosigkeit und Langlebigkeit von Leo Leonis Songwriting deutlich. „Modern Vintage“ beschreibt Leoni den Stil in eigenen Worten und trifft den Nagel damit auf den Kopf: klassisch und dennoch stets am Puls der Zeit.

Neu mit an Bord bei CORELEONI ist Sänger Eugent Bushpepa: Mit seiner druckvollen Stimme verleiht er den Songs noch einmal eine ganze Schippe mehr Authentizität und lässt den  Geist der alten Tage wiederauferstehen. „Ich denke, ein derartiges Album hat lange niemand mehr veröffentlicht“, konstatiert Leo Leoni„Kaum jemand denkt und schreibt mehr auf diese Weise oder nutzt noch Les-Pauls-Gitarren und Marshall-Amps auf die Art, wie wir es tun. Mir persönlich als Rockfan hat das in den letzten Jahren sehr gefehlt. Und Eugent Bushpepa hat sich dafür als absoluter Glücksgriff herausgestellt. Er unterstreicht stimmlich genau das, worauf ich selbst Lust habe und was ich auf einem neuen Rockalbum hören möchte.“

Kein Zweifel, CORELEONI sind eine absolute Herzensangelegenheit. Gewachsen aus dem persönlichen Wunsch der Musiker, mal wieder ein neues Rockalbum in dem Stil hören zu können, ist ein starker Spirit entstanden, den die Musiker nun, längst zum freundschaftlichen Team zusammengeschweißt, in die Welt hinaustragen wollen.
 
Lasst die Fahne der fetten Gibson-Les Paul-Gitarrensounds, der stampfenden Grooves und der über alles erhabenen Hymnenhaftigkeit des Classic Rock anno 2022 ein Stück höher hängen – es gibt all das wieder!

CORELEONI sind:
Eugent Bushpepa | Gesang
Leo Leoni | Gitarre
Jgor Gianola | Gitarre
Mila Merker | Bass
Alex Motta | Schlagzeug

CORELEONI online:
www.coreleoni.com
www.facebook.com/coreleoni
www.instagram.com/coreleoni_official
www.youtube.com/coreleoni
https://label.atomicfire-records.com/project/coreleoni/

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"