MusikNews

Crews von Forschungsschiff Polarstern sowie Arktis- und Antarktis-Stationen des Alfred-Wegener-Instituts nehmen an „BigCityBeats – SPACE CLUB KITCHEN“ teil, dem größten „Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit“

„BigCityBeats - SPACE CLUB KITCHEN“

ESA Astronaut Matthias Maurer startet am 19. März 2022 mit der „BigCityBeats – SPACE CLUB KITCHEN“ das „größte Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit“. Das vom Frankfurter Event-Entrepreneur Bernd Breiter, CEO von BigCityBeats und Macher der WORLD CLUB DOME Festivals konzipierte Projekt freut sich über immer mehr Teilnehmende. So hat er das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, ein Forschungspartner der ESA, gerade für die Aktion gewonnen.

Das vom Alfred-Wegener-Institut betriebene Forschungsschiff Polarstern, die AWIPEV Forschungsbasis in der Arktis sowie die Neumayer-Station III in der Antarktis werden an der „BigCityBeats – SPACE CLUB KITCHEN“ teilnehmen. Damit zieht das „größte Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit“ Bahnen von den Sternen bis ins arktische und antarktische Eis und in die Ozeane. „Die entlegensten Regionen der Erde in der Tiefsee, Arktis und Antarktis sind geprägt von einer einzigartigen Lebensvielfalt und Schönheit. Und doch verändern sie sich durch den Klimawandel und Verschmutzung viel zu schnell.“ sagt Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts. „Aber noch ist es nicht zu spät. Wenn Menschen auf der ganzen Welt sich dafür entscheiden zusammenzuarbeiten, das Ruder rumzureißen, können wir noch viel retten. Mit der SPACE CLUB KITCHEN wollen wir deshalb Menschen rund um den Globus für Forschung vom All bis an die Pole und hinab in die Tiefsee begeistern.“ Antje Boetius wird einen Ableger der „BigCityBeats – SPACE CLUB KITCHEN“ auf einen Tiefseetauchgang mitnehmen, als Symbol der Vernetzung des Menschen mit allem Leben der Erde.

Die SPACE CLUB KITCHEN ist das „größte Clubmusik Dinner-Event der Menschheit“ und findet am 19. März 2022 auf der Internationalen Raumstation ISS im Orbit, sowie rund um den Erdball bis an die Pole und in die Tiefsee statt. Das Weltraum taugliche indonesische Gulasch („Rendang“), von TV-Starkoch Tim Mälzer in Zusammenarbeit mit LSG Sky Chefs für den Weltraum entwickelt, wird von ESA Astronaut Matthias Maurer auf der ISS auf die gleiche Art und Weise zubereitet, wie es dann zeitgleich auch von Millionen Menschen auf der ganzen Welt gekocht wird. Der Astronaut mixt beim Dinner sogar ein einzigartiges DJ-Set per Ipad, das auf der Erde von 50 Dinner-Events geteilt wird, bei denen jeweils ein Starkoch mit einem Top-DJ seine prominenten Gäste für einen guten Zweck verwöhnt. Gleichzeitig ist dieses Event auch der Startschuss für Breiters „ONE BILLION MEALS From Outer Space“ Initiative, deren Ziel es ist 1 Milliarde Essens-Spenden für Hilfsorganisationen zu sammeln.

Das Alfred-Wegener-Institut forscht in den extremen Lebensräumen der Polarregionen und Ozeane – von der Atmosphäre bis zum Grund der Meere. Als international anerkanntes Kompetenzzentrum der Polar- und Meeresforschung gehört das Institut zu den wenigen wissenschaftlichen Einrichtungen in der Welt, die in Arktis und Antarktis gleichermaßen aktiv sind. Seine ausgezeichnete wissenschaftliche Infrastruktur – Schiffe, Stationen und Flugzeuge – wird von Forschenden weltweit genutzt. Das Klimageschehen der Erde zu verstehen und die Vielfalt des Lebens zu schützen ist dabei zunehmend in den Mittelpunkt der wissenschaftlichen Arbeit gerückt.

Bernd Breiter, Initiator des Events, vereint mit seinem visionären Konzept Menschen weltweit durch die universellen Sprachen Musik, Kulinarik und Entdeckung miteinander: „Wenn Entertainment auf Forschung trifft, können wir Menschen für wissenschaftliche Themen faszinieren. Wir wollen die starke Aufmerksamkeit von Entertainment für die Wissenschaft nutzen, um deren immense Wichtigkeit für die Menschen darzustellen. Wir schaffen erlebnisorientierte Räume und Verbindungen zwischen den verschiedenen Welten, um junge Menschen für die Wissenschaft zu begeistern und wollen sie so zum Mitmachen animieren.“

www.spaceclubkitchen.com

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"