Musik

Dinah – Afterglow

Dreampop

Warme Synthesizer, analoge Beats und Bässe, umrahmt von einer hellen, klaren Stimme
führen wie durch ein Roadmovie. Die Schweizer Künstlerin DINAH fasst auf ihrer ersten EP fünf Songs
zusammen, die sie mit viel Liebe zum Detail in ihrem Studio in Berlin mit dem Produzenten und
Gitarristen Owen Ross aus New York produzierte. Ihre energetische Musik regt die Fantasie an, man
möchte loslassen und sich darin verlieren.

Sie thematisiert das Empfinden ihrer Generation und trifft
damit genau einen Nerv. Es sind zum Teil keine einfachen Themen, die sie als Gesamterlebnis für die
Zuhörer empfindbar macht.
In fünf Songs lässt uns DINAH teilhaben an ihren Beobachtungen und Erlebnissen seit ihrem Umzug
vor sechs Jahren aus der Schweiz in die turbulente Metropole, die schon so viele Kunstschaffende
angezogen und inspiriert hatte.

Im Opener ‚Warrior Heart’ widerspiegelt DINAH die Sehnsucht und Träume einer Generation, die auf
der rastlosen Suche nach Erfüllung und Selbstfindung ist. ‚Hurricane’ thematisiert die Leichtigkeit
einer jungen Liebe, die trotz grosser Distanz eng verbunden ist und mit hoffnungsvollen Bildern
spielt. ‚Midnight Train’ ist DINAH’s Hommage an die Anonymität des Großstadtlebens und der Suche
nach Gleichgesinnten, beobachtet im Mikrokosmos eines U-Bahn Zuges, der durch die Nacht rollt.

In ‚Radiant Blindness’ hinterfragt sie die konstante Verführung und Verblendung einer konsum-kranken
Gesellschaft, und erinnert sich selbst daran Zwängen und Berieselungen von Bildern mit falschen
Wertevorstellungen nicht zu verfallen. ‚In The Middle‘ rundet das Nachglühen ihrer Eindrücke bis
hierher ab — ein Song, der eine Standortbestimmung beschreibt und ermutigt, den eingeschlagenen
Weg, trotz Rückschlägen, nicht aus den Augen zu verlieren.

In der Person DINAH bündelt sich eine unglaubliche musikalische Vielfalt. In der Schweiz geboren
und aufgewachsen, widmete sich die ausgebildete Pianistin und Sängerin erst der Jazzwelt und
tourte mit verschiedenen Formationen, von Solo-Piano bis Big Band, durch die Kontinente. U.a. war
sie in Australien und China unterwegs und spielte am Midifestival in Shanghai und an den
Olympischen Spielen in Peking.

Als Mya Audrey veröffentlichte sie ein Singer/Songwriter-Album und gründete nach ihrem Umzug
nach Berlin die Songwriter Plattform Songcircle, um die hiesige Songwriter Szene zu vernetzen und
sich gegenseitig zu unterstützen und auszutauschen. Diese lokale Bühne für internationale
Nachwuchstalente fand so viel Zulauf und Interesse, dass der Songcircle in mittlerweile drei Städten
(Berlin, Zürich und Wien) selbst als Inspirationsgeber dient und Musiker über die Ländergrenzen
hinweg miteinander vernetzt.

Nebst ihren eigenen Projekten spielt und tourt sie regelmässig als Background Sängerin und
Tastenfrau für internationale Künstler wie den deutschen Electro-Pop Produzenten SCHWARZ, die
Schweizer Neo-Soul-Sängerin Alina Amuri, die Finnische Soul-Newcomerin Lxandra und die
kanadische Electro-Soul Sängerin Rayannah.
Als Songwriterin & Co-Writerin schrieb sie u.a. für deutsche ZDF/ARD-Produktionen (‚Blochin’/’Rote
Rosen’) und den Titelsong für den Schweizer Kino Erfolgsfilm ‚Platzspitzbaby’.

Dinah – Afterglow
Label: iMD-ColibriRecords
Genre: Dreampop
VÖ: 15.05.2020
Amazon: Bei Amazon kaufen 
iTunes: Bei iTunes kaufen 

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"