Musik

Dino Paris und der Chor der Finsternis – Alles Wird Ganz Schlimm

Alternativ & Indie

Nach seiner fast schon prophetischen Single „Alles wird ganz schlimm“ ist der Berliner Dino Paris & der Chor der Finsternis (Jan Preissler, u.a. bei Vögel die Erde essen oder waelder, live von Boris Nielsen von Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi unterstützt) mit einer neuen Single zurück. Diesmal hat er sich das SUV samt seiner FahrerInnen vorgenommen.

 

SUV – Sport Utility Vehicle. Darunter versteht man Fahrzeuge, die in ihrem Aufbau und ihren Ausmaßen einem Geländewagen ähnlich sehen, aber nicht unbedingt für das Fahren jenseits der Straße geeignet sind. Eins haben alle Modelle gemeinsam: Sie heizen die Klimakrise an und gefährden andere Verkehrsteilnehmer*innen.
Ohrwürmelnd wie Die Ärzte, clever wie Bilderbuch: Dino Paris & der Chor der Finsternis (mit Mitgliedern von Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi und Vögel die Erde essen) möchten dieses schlechte Image aufbessern und haben deswegen ein Liebeslied an alle SUVs geschrieben. Vom ADAC empfohlen!

Dino Paris & der Chor der Finsternis
Dino Paris freut sich über den Klimawandel, beschreibt seine eigene Beerdigung, findet Anzeichen für den anstehenden Weltuntergang und klärt über aktuelle Virensoftware auf. Außerdem weiß er warum jede S-Bahn eigentlich lieber eine Regionalbahn wäre und dass auch ein Katzenklo im Weltraum irgendwie dialektisch ist. Das alles und noch viel mehr möchte Dino Paris bei einer satanischen Babyshower mit dir teilen. Unterstützt wird er dabei vom mysteriösen Chor der Finsternis, der so mysteriös ist, dass kein Mensch genau weiß um wen es sich hierbei eigentlich handelt.

Dino Paris und der Chor der Finsternis – Alles Wird Ganz Schlimm
Label: Kreismusik
Copyright: ℗© Kreismusik
Genre: Alternativ & Indie
VÖ: 24.04.2020
Amazon: Bei Amazon kaufen
iTunes: Bei iTunes kaufen

Weiterlesen
Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"