Musik

doppelfinger – seasonal affective disorder

SINGER/SONGWRITER

Nach dem Release der letzten Single »knowingly« im Spät-frühling (u.a. Rotation auf »radioeins« sowie Features auf Deutschlandfunk) konzentrierte sich DOPPELFINGER gänzlich auf die Musik und konnte diese endlich und zum ersten Mal seit Veröffentlichung bei Open Airs und Festivals auch vor Live-Publikum spielen. Abseits seines Solo-Projekts tourte er außerdem an der Seite von OSKA als Gitarrist in ihrer Live-Band durch Österreich und Deutschland; die Zeit, die dann noch blieb, verbrachte Clemens Bäre im Studio, wo er an den finalen Aufnahmen seines Debütalbums arbeitete. 

Doch jetzt werden die Tage kürzer und es wird wieder dunkler: mit und in doppelfingers »seasonal affective disorder« (VÖ: 08.10.21) entfaltet sich jene besondere Melancholie, die mit dem Vergehen des Sommers Einzug hält und nicht nur kalten Tagen, sondern auch alten Dämonen Einlass gewährt; noch bevor wir bereit sind, die Fenster zu schließen. Isolation, Leere, Verzweiflung und die Angst vor deren jährlicher Wiederkehr drängen sich in den Raum: »

I’m holding onto these postcards as a reminder of you
‘cause forever I’ll be clinging to darkest corners of my room.« 

»seasonal affective disorder« ist eine anerkannte psychische Erkrankung (F39)  und abermals ein autobiographisches Werk von doppelfinger: An etwas festhalten, wenn man weiß, man sollte besser loslassen und ein letztes Hoffen in der Ferne, welches ebendas verhindert – thematisiert werden wieder innere Konflikte und eine Zerrissenheit, welche auch im Sound spürbar werden: die Intimität und Tiefe des Gitarrenspiels und der Lyrics kontrastieren sowie koexistieren mit der Weite von Lukas Lauermanns (u.a. Soap&Skin, André Heller, Tocotronic) sphärischen Cello-Melodien.

Das Einladen von verschiedenen Künstlerinnen aus unterschiedlichen musikalischen und kreativen Bereichen und ein kollaborativer Produktionsprozess sind elementar für das Projekt »doppelfinger« und verleihen dem Genre Folk, mit dem Clemens Bäre seine musikalische Sozialisation erfuhr, einen frischen, überraschenden Twist. »seasonal affective disorder« zeigt wieder neue künstlerische Facetten auf und gibt einen Ausblick auf doppelfingers Debütalbum, das in diesen Tagen den letzten Schliff bekommt.Lyric-Video.

Clemens’ Affinität zum Film zeigt sich diesmal nicht – wie gewohnt – in einer für doppelfinger bereits charakteristischen eindrucksvollen Produktion oder der Präsentation seiner nicht außer Acht zu lassenden Acting-Skills, sondern nimmt als gänzlich selbstproduziertes Visual Form an ; aufgenommen an dem Ort in Oberösterreich, wo er auch den Song geschrieben und letztlich aufgenommen hat.

doppelfinger live:

Mo, 11.10.2021 » WIEN » Wiener Konzerthaus » w/ Oehl
So, 24.10.2021 » SALZBURG » Rockhouse » w/ Sharktank
Do, 02.12.2021 » WIEN » Reaktor »Tandem Songwriter Festival

Text & Bild Quelle – © 2021 Ink Music GMBH

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"