Musik

KOENIX – EILAND

Folk-Rock, Ska-Punk und Folktronica

Die Reise mit KOENIX ins EILAND. Das fünfte Studioalbum erscheint nach fünf Jahren Pause und verspricht einiges:

Auf «Eiland» kombinieren die vier Schweizer Musiker Einflüsse aus Folk-Rock, Ska-Punk und Folktronica zu einem eigenständigen Sound. Die zwölf Tracks bieten eine gelungene Mischung aus eingängigen Songs und hypnotischen Tanznummern. Insbesondere der Einsatz exotischer Instrumente macht das Album zu einem einzigartigen Hörerlebnis. Da erklingt der irische Dudelsack neben einer indischen Sitar, und das Schweizer Hackbrett untermalt Rauschpfeifen, Flöten und Drehleier.

Als echter Gewinn entpuppt sich der neue Drummer Philipp Eichenberger, dessen rhythmisches Fundament immer wieder durchschimmern lässt, dass er seine Wurzeln im Metal-Genre hat.

Die Texte von Liederschreiber und Leadsänger Jonas Martin Schneider fordern dazu auf, äussere Zwänge oder innere Dämonen hinter sich zu lassen. Das titelgebende «Eiland» dient dabei als Projektion für einen Sehnsuchtsort, einen Raum, in dem alles möglich ist.

Ihre Bekanntheit erlangte die Band vorwiegend auf Mittelalterfestivals in diversen europäischen Ländern. Der neue Sound hat definitiv das Potential, auch außerhalb der Szene neue Hörer*innen zu gewinnen.

Listen on Apple Music
Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"