Musik

LESSMANN/VOSS Visualizerclip zu AMERICA-Cover ‚Sister Golden Hair‘ online.
Debütalbum »Rock Is Our Religion« ab sofort erhältlich!

Metal

Die Messe ruft! Aber nein, nicht wie üblich am Sonntag, sondern am heutigen Freitag: Denn LESSMANN/VOSS, das Duo um die beiden Sänger/Multi-Instrumentalisten Claus Lessmann und Michael Voss (ex-CASANOVA, ex-MAD MAX; u.a. auch Produzent von Michael Schenker), veröffentlicht heute endlich sein Debütalbum, »Rock Is Our Religion«, via Atomic Fire Records und nimmt die Hörerschaft mit ebendiesem auf eine Reise in seinen ureigenen Tempel handgemachter Rockmusik mit. Hatte es vor dessen Erscheinen bereits zwei Tracks – das flotte ‚Smoke Without A Fire‘ sowie das balladeske, auf die Wurzeln der Zusammenarbeit der beiden zurückgehende ‚Take My Heart And Run‘– zu belauschen gegeben, so rückt die Band nun mit ‚Sister Golden Hair‘ einen weiteren speziellen Song ins Rampenlicht, handelt es sich hierbei doch um eine Interpretation des AMERICA-Hits aus dem Jahr 1975, die zudem die „Singletrilogie“ des Werks vollendet. Ein Dreierpack, der die riesige Vielfalt, die die Fans auf der Platte erwartet, schlicht nicht besser repräsentieren könnte. Seht euch den Visualizerclip zu ‚Sister Golden Hair‘ (Produktion: Gabriel Managementhttp://www.gabrielmanagement.eu) jetzt auf YouTube an: https://www.youtube.com/watch?v=W2fByfQxEr8.

Lessmann kommentiert: „Während unserer gemeinsamen Schreib- und Aufnahmezeit bei PHANTOM 5 haben wir festgestellt, dass wir ein- und dieselbe Liebe für AMERICAs Stück ‚Sister Golden Hair‘ teilen. Bereits in den 70ern – also in einem anderen Zeitalter 🙂 – hatte ich von jenem Song geschwärmt. Es lag also schlicht auf der Hand, dass wir dieses Lied eines Tages gemeinsam aufnehmen würden. Hier ist das Ergebnis: Viel Vergnügen!“

Voss erzählt: „Ich erinnere mich tatsächlich auch noch sehr gut: Claus und ich spielten einst eine gemeinsame Akustikshow auf einem Festival in Italien. Wir saßen backstage, im Freien an einem Pool, als wir einem Seelenverwandten begegneten. Sein Name war Robbie LaBlanc und er bereitete sich dort gerade auf seinen Auftritt vor. Ein gutes Gespräch über Lieblingssongs folgte, ehe er wie aus dem Nichts AMERICAs Superhit zu spielen begann. Seine Solodarbietung hat uns damals einfach derart begeistert, dass wir für uns festhielten, dass wir diesen Song eines Tages auf jeden Fall selbst einspielen würden.“

Holt euch das Album im physischen Format eurer Wahl [CD-Jewelcase, farbiges Vinyl; Erstauflage inkl. signierter Bandfotokarte], streamt es oder sichert es euch digital: https://lessmannvoss.afr.link/RockIsOurReligionPR.

Abonniert Atomic Fire Records auf YouTube und hört euch ‚Sister Golden Hair‘[AMERICA-Cover] sowie weitere neue Tracks in der »AFR New Releases«-Playlist auf Spotify an: https://afr.link/SpotifyNewReleasesPR.

Mehr zu »Rock Is Our Religion«:

‚Smoke Without A Fire‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=w2V29SU9E8M

‚Take My Heart And Run‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=pfXDKeqsNNY

»Rock Is Our Religion« – Tracklist:

01. Medicine Man
02. Smoke Without A Fire
03. Runaway Days
04. Fight For Our Love
05. Take My Heart And Run
06. Slow Dance
07. Rock Is Our Religion
08. Something Is Better Than Nothing
09. Look Around
10. Stay
11. Sister Golden Hair [AMERICA-Cover]
12. What Feels Right

Gäste:
Vincent Golly | Schlagzeug (außer auf  ‚Sister Golden Hair‘)
Kenny Lessmann | Schlagzeug (nur auf ‚Sister Golden Hair‘)
Martin Huch | Pedal-Steel-Gitarre (nur auf ‚Sister Golden Hair‘)

Bedenkt man die vorherigen Zusammenarbeiten der beiden – zuletzt als Mitglieder von PHANTOM V – ist »Rock Is Our Religion« weit mehr als ein Debüt: Es ist vielmehr eine Offenbarung, eine Verbeugung vor waschechtem Rock, verpackt in 49 Minuten handgemachter, auf den Punkt gespielter Musik. Lessmann und Voss ergänzen sich auf diesen zwölf Tracks, als hätten sie nie zuvor etwas anderes gemacht: vom geheimnisvoll beginnenden Opener ‚Medicine Man‘ über die Leadsingle ‚Smoke Without A Fire‘ sowie das Stück ‚Take My Heart And Run‘, das auf eine ihrer früheren Songwriting-Kooperationen in den 90er Jahren zurückgeht, bis hin zur Interpretation des oben erwähnten AMERICA-Hits zeigt dieses Album eindrucksvoll, dass es nicht immer viel Schnickschnack benötigt, um auch heutzutage wirkungsvolle Gitarrenmusik zu machen.

Von LESSMANN/VOSS in Eigenregie produziert, wurde die Scheibe auch von Voss in den Kidwood Studios Münstertal und Kidroom Studios Greven aufgenommen und gemixt. Lediglich Vincent Gollys Schlagzeugaufnahmen fanden gemeinsam mit Mathi Brandstetter in den Home Studios Hamburg statt. Christoph „Doc“ Stickel (CS MasteringWien, Österreich) rundete das Werk gekonnt ab, während Pavel Kurbanov(All4band Designhttps://all4band.com/) mit seinem Artwork den Geist des Albums gekonnt eingefangen hat.

LESSMANN/VOSS sind:
Claus Lessmann | Leadgesang, Hintergrundgesang, Akustikgitarre
Michael Voss | Leadgesang, Hintergrundgesang, E-Gitarre, Bass & Keyboard

LESSMANN/VOSS online:
https://label.atomicfire-records.com/project/lessmann-voss/

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"