Musik

Moli veröffentlicht Musikvideo zur neuen Single – Disconnected

Pop

„Disconnected“, halb auf Französisch, halb auf Englisch geschrieben, ist ein von den 80ern inspirierter Popsong mit einem Hauch von Disco-Elementen. Über einem Fundament aus elektrischen Beats und Bässen erhebt sich Molis unverkennbare Stimme und schafft es, die ernste und emotionale Thematik der Lyrics voller Leichtigkeit in ein hoffnungsvolles und fröhliches Gewand zu packen. „Bei „Disconnected“ geht es um die schwierigen Phasen, die man erleben kann, wenn man sich niedergeschlagen, leer oder mit einem emotionalen Moment konfrontiert wiederfindet. Man sollte jeden Moment des Zweifels und der Trauer als als bereichernde, unvermeidliche und unverzichtbare Erfahrung zu begreifen.“, so Moli. Eine tröstende und kraftvolle Botschaft, die mit einer kraftvollen und überzeugenden Soulstimme vorgetragen wird – was uns nicht umbringt, macht uns stärker.

Moli verbindet in ihren Liedern Pop und Soul mit persönlichen und engagierten Texten. Sie ist sowohl elegant als auch respektlos; ihre Musik ist eine clevere Mischung aus Indie und Mainstream-Pop, extrem zugänglich, mit raffiniertem Storytelling. Sie zeigt Stärke durch Verwundbarkeit, akzeptiert ihre Schwächen, Zweifel und Sorgen, nutzt sie als kreative Kraft und integriert sie in ihren künstlerischen Prozess.

Moli wurde in Belgien geboren und wuchs dort auf – spürte allerdings schon früh das Bedürfnis, dem klassischen Muster zu entkommen und sich von ihren Klassenkameraden abzugrenzen. Mit nur 18 Jahren beschloss Moli, ihr Heimatland Belgien zu verlassen und nach Berlin zu ziehen. Bei ihrer Ankunft war sie von der deutschen Hauptstadt wie gefesselt – von der Freiheit des Geistes, der Kreativität und des sexuellen Ausdrucks. Unschuldig, aber sich der Gefahr des Berliner Nachtlebens bewusst, konzentrierte sich Moli auf die Musik. „Ich kam hierher mit einem Ziel, mit einem Traum. Ich habe ein klares Ziel, auf das ich hinarbeite. Ich darf mich nicht im Partyleben verlieren“.

Und der Weg zum Ziel beginnt verheissungsvoll: Bereits mit Veröffentlichung ihrer Debüt-Solosingle „Didn’t Mean To“ im Jahr 2018 sorgte die damals 19-Jährige Sängerin bei internationalen Tastemaker-Blogs für Aufsehen. Ihre Debüt EP „Résumé“, die kurz darauf auf Majestic Casual erschien, rückte Moli nur noch weiter ins Rampenlicht. Zu Beginn des Jahres 2019 legte Moli im Alleingang „Nowhere“ und „Lonely Nights“ nach. Einige Monate später beschloss sie, ihre Chance zu ergreifen und flog nach London, wo sie den Produzenten Chris Zane traf, der für seine Arbeit mit Passion Pit, Friendly Fires, Bat for Lashes und Chloe Howl bekannt ist. Sofort machte es auf musikalischer Ebene ‚Klick‘ zwischen den beiden. Kombiniert mit Molis Bewunderung für die glamouröse Ästhetik der 80er Jahre und die Ikonen des französischen Kinos der 70er Jahre, entwickelte sich ihr Songwriting weiter und ebnete den Weg für ihre weiteren musikalischen Werke.

Frisch beim Berliner Label Embassy of Music unter Vertrag, bereitet sich Moli nun auf die Veröffentlichung ihrer zweiten EP vor. Eine Veröffentlichung, die die persönliche und künstlerische Veränderung einer Künstlerin widerspiegelt, der in der internationalen Popszene kurz vor dem absoluten Durchbruch steht. Mit nur 21 Jahren zeigt Moli einen hohen Grad an Reife und wird sich auf der EP so intim, persönlich und unverwechselbar zeigen, wie nie zuvor.

Text & Bild Quelle – Guerilla Music Promotion

Moli – Disconnected
Label: Embassy of Music
Copyright: ℗© 2020 Embassy of Music GmbH
Genre: Pop
VÖ: 26.06.2020
Bei Amazon kaufen
Bei iTunes kaufen

Tags
Weiterlesen
Back to top button
Close