Musik

NUTRONIXX – Planet Of Love

Im Jahr 1980 taten sich die beiden Berliner Musiker Sven Dohrow und Ronny Schreinzer als „The Twins“ zusammen, um mit Elektronik-Popsongs und englischem Gesang, ein Gegengewicht zur gerade angesagten „Neue Deutsche Welle“ zu bilden. Zwar wurde auch von ihrem damaligen Label Hansa/Ariola vorgschlagen, es doch vielleicht auch mal mit deutschem Gesang zu probieren, aber das kam für die beiden nie in Frage. Da The Twins schon damals ihre eigenen Produzenten waren, behielten sie sich auch vor, musikalischen Stil und Richtung vorzugeben. Und beides war erklärtermassen von ihren damaligen Idolen Gary Numan, Human League, OMD oder auch den Pet Shop Boys inspiriert.

Somit lag die Marschrichtung fest und The Twins legten hintereinander mehrere Alben vor, die mit Singlehits nur so gespickt waren. In der Folge erzielten sie mit Hits wie „Face to Face“, „Not the loving kind“, „Ballet Dancer“ und „Love System“, weltweite Erfolge unter anderem in Italien, Australien, USA und natürlich auch in Deutschland, was angesichts der oben erwähnten NDW im eigenen Land schon ziemlich aussergewöhnlich war.

Nach einem vorläufig letzten Album im Jahr 1993 und der Hitsingle „Tonight“, wurde es dann etwas stiller um The Twins. Nach der Gründung eines eigenen Labels und Wechsel zu einem grossen deutschen Vertrieb, beschäftigte man sich hauptsächlich mit den Re-Releases der vorhandenen Alben, zu denen sich dann sporadisch mehrere CD‘s mit Remixen und unveröffentlichten Tracks gesellten. Diesen Veröffentlichungen war es auch zu verdanken, dass The Twins es geschafft haben, eine treue Fangemeinde über 4 Jahrzehnte mit Nachschub zufrieden zu stellen.

Im Jahr 2018 traten The Twins dann erneut an, um ein komplett neues Album einzuspielen und zu veröffentlichen. Mit „Living for the Future“, einem zusätzlichen aufwändigen Boxset inklusive dem Buch „Die Abenteuer der Twins“, bewiesen Ronny und Sven, dass sie immer noch in der Lage sind, ein abwechslungsreiches Elektronik-Pop Album mit modernen Einflüssen abzuliefern.

Da die Twins nie dafür bekannt waren, eine hohe Release Frequenz in marktüblichen Zeitabständen zu haben, entschloß sich Frontmann Ronny Schreinzer jedoch den neuen Schwung für sich zu nutzen, einen seit Jahrzehnten gehegten Wunsch endlich in die Tat umzusetzen, und an einem Soloalbum zu arbeiten. Material war ausreichend vorhanden, denn es befanden sich bereits viele Songs in seinem Archiv, welche über viele Jahre gesammelt worden waren. Es fehlten dann für die fast fertigen Songs nur noch die Texte, die Ronny dann ebenfalls selbst verfasst hat.

Unter dem Namen Nutronixx hat Ronny jetzt mit dem Album „Planet Of Love“ 13 Songs präsentiert, die eine deutliche Nähe zu den bekannten Twins Hits nicht verleugnen können, aber trotzdem den Brückenschlag zu aktuellen Musikstilen und Hörgewohnheiten schaffen. Die Produktionszeit betrug mehrere Jahre, weil sich Ronny auf keinen Fall dem üblichen Druck von Releasedates und Marketingstrategien aussetzen wollte. Das Album sollte erst dann erscheinen, wenn alles perfekt zusammen passt und über mehr als 60 Minuten ein Hörerlebnis ohne Füllmaterial garantiert ist. Diesem Perfektionsanspruch war es dann auch geschuldet, dass allein die Mischung und das Mastering des Albums fast ein ganzes Jahr in Anspruch nahmen. Dem Zuhörer enfaltet sich letztendlich eine Klangwelt mit hörbarer Präzision und Liebe zum Detail.

Alle Vocals und Instrumente wurden von Ronny selbst eingespielt. Eingängige Melodien mit hohem Wiedererkennungswert und Hitpotential, treibende tanzbare Rhythmen, moderne Grooves und Uptempo Songs sind ebenso vorhanden, wie gefühlvolle Balladen und Lovesongs. Dazu hört man Ronnys markante Stimme und Texte, die hier und da auch ein wenig Ironie durchblicken lassen. In den Songtexten verarbeitet Ronny eigene Erfahrungen und Lebenserkenntnisse und versteht es, diese einfühlsam und überzeugend vorzutragen.

NUTRONIXX
Planet Of Love

Label: ℗© NTX Records / Optical Records
VÖ: 26.03.2021
Genre: Pop
Bei Amazon kaufen
Bei iTunes kaufen

Listen on Apple Music

Weiterlesen
Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"