Musik

RARE AMERICANS VERÖFFENTLICHEN NEUE SINGLE „MOVING ON“

Alternative

Die kanadischen Pop-Punks von RARE AMERICANS kündigen ihr neues Album „You’re not a bad person, it’s just a bad world” für den 19.08. an. Als Vorbote veröffentlicht die Band ein animiertes Video zu ihrer neuen Single „Moving On“- Ein Post-Breakup Song, der dem Hörer Zuversicht und neuen Mut bringen soll: Akustischer Folk-Punk trifft auf catchy Emo-Chöre. 
 
“The hardest part is letting go to someone you love, even when you know in your heart its the right decision. Relationships are scary. Loss hurts. Trusting someone new takes courage. These are often things in ones personal life that people sometimes forget about, but they can be the biggest contributors to mental health.”

Für das neue Album “You’re not a bad person, it’s just a bad world”, spendet die Band $1 für jeden Album Pre-Save an Pink Shirt Day. Das ist eine Organisation, die sich für Mental Health und gegen Mobbing an Kindern einsetzt. „A cause I’m personally very passionate about because I went through it myself. All it takes is 2 seconds to pre-save on the RARE AMERICANS website, and we’ll donate on your behalf!“ – James Priestner

Über Rare Americans
Rare Americans Geschichte beginnt, als James und sein elf Jahre älterer Bruder Jared, ein Co-Autor, aber kein Mitglied der Band, gemeinsam Urlaub in der Karibik machten. James erinnert sich, dass er scherzhaft zu Jared sagte: „Wir sollten ein paar Songs zusammen schreiben“, worauf Jared antwortete: „Scheiß drauf, was ist mit einem ganzen Album?“. Anderthalb Wochen später hatten die beiden 15 Songs für ihr gleichnamiges Debütalbum geschrieben. Seitdem haben Rare Americans die Crew mit dem slowakischen Gitarristen Lubo Ivan und Jan Cajka sowie dem Schlagzeuger Duran Ritz vervollständigt. 

Rare Americans erzählen Geschichten für jeden, der zuhören will – oder muss. Es sind Geschichten für jemanden, der am Boden liegt oder Schwierigkeiten hat, mitzuhalten. Sie sind leicht nachvollziehbar und verbreiten einen teuflischen Optimismus. „Wir versuchen unsere Fans zu inspirieren und zu ermutigen“, erklärt Priestner, während er über die Mission der Band spricht. „Wir sind unabhängige Underdogs. Ich denke, dass viele unserer Fans sich damit identifizieren können.“

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"