Musik

SAINT VICE – Never Got Back

Indie-Pop


Nighttime. Road trip. Highway. Crank up the car radio.” 

SAINT VICE nimmt dich mit auf einen musikalischen Road Trip: eine Küstenstraße, die Lichter der Großstadt verblassen im Rückspiegel. Offene Fenster, warmer Nachtwind in den Haaren. Du drehst das Radio lauter. Rocksounds der 70er treffen auf organische Beats, akustische Gitarre und eine Charakter-Stimme.

Diese Stimme gehört Nick Reitmeier, der sich hinter dem Pseudonym SAINT VICE verbirgt. Mit 16 Jahren schrieb Nick seinen ersten Song für eine Jugendliebe. Die Jugendliebe war bald weg, aus der Musik wurde eine Liebe fürs Leben und eine musikalische Reise begann. 

In den kommenden 10 Jahren spielte sich Nick mit seinen Bands durch deutsche Clubs und irische Pubs. Seine Songs schafften es in die deutschen Albumcharts und mehrere TV- und Kinofilme. Er sang mit Chuck Ragan (Hot Water Music), supportete u.a. Thees Uhlmann, The BossHoss und arbeitete mit US-Produzent Damien Lewis (Katy Perry, Rihanna) zusammen.

Doch irgendwann ist jeder Tank mal leer, jeder Motor heiß gelaufen. 2015 stellte Nick seine Gitarre in die Ecke. Die Saiten werden nicht mehr gewechselt, Staub sammelt sich an. Vier Jahre. 

Im Herbst 2019 ist einer der seltenen Tage an denen Nick doch mal wieder zur Gitarre greift. Plötzlich ist da wieder ein Funke! Innerhalb eines Nachmittags entsteht der erste Song zum SAINT VICE Debut. Mit „Never Got Back“, ein Lied über ein Mädchen, dass nie zurückruft, meldet sich nun also die Liebe zur Musik zurück. Sehr schnell kommen weitere Songs hinzu, sodass Anfang 2020 Studioaufnahmen mit den befreundeten Musikern Drummer Tim Buchanan, Phil Maze (Gitarre) und Elias Herb (Bass) beginnen. Der Motor läuft wieder! 

SAINT VICE
Never Got Back

Label: Hicktown Records
VÖ: 02.10.2020
Genre: Indie-Pop
Bei Amazon kaufen
Bei iTunes kaufen

Listen on Apple Music
Weiterlesen
Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"