News

Buntes Musikprogramm bis in die Nacht hinein

Jazz, Pop und vieles mehr bei Kulturnacht am 25. Juni

Live, abwechslungsreich und handgemacht – das zeichnet das musikalische Programm der 13. Wormser Kulturnacht am Samstag, 25. Juni, aus. Musikliebhaber haben dann ab 18 Uhr die Qual der Wahl, welcher Stilrichtung sie lauschen möchten. Von Jazz über Pop und Rock bis hin zu Chormusik und Klassik bietet das Programm beste musikalische Unterhaltung. Bei den circa 20 Live-Auftritten verteilt auf zahlreiche Locations geben die teilnehmenden Künstler nicht nur Welthits, sondern auch eigene Stücke zum Besten. Weitere Informationen gibt es im Programmheft, das im Wormser Einzelhandel und vielen städtischen Institutionen ausliegt sowie unter www.kulturnacht.worms.de verfügbar ist.

Entspannte Stunden in der Wormser Innenstadt versprechen die zahlreichen Jazz-Konzerte. Das Saxophonquartett Tonale präsentiert in der Magnuskirche und im ehemaligen Kreuzgang am Dom ein Programm mit einer Mischung aus Jazz und Klassik. „Jazz unter Palmen“ – unter diesem Motto steht der Auftritt des Ensembles Wonne Jazz im Innenhof von St. Martin. Leicht und beschwingt gibt es dort bekannte Jazzstandards zu hören. In das Paris der 1930er entführt im Hamburger der Hot Club Worms, welcher sich mit seinem Hot Jazz an Django Reinhardt anlehnt. Dem modernen Jazz hat sich das Johannes Ambrosius Trio im oberen Theaterfoyer des Wormsers verschrieben. Festliche Barockmusik, aber auch Arrangements moderner Stücke mit Schlagzeugbegleitung präsentieren die Wormser Barockbläser in der Magnuskirche und im Andreasstift. Auch im Heylshof wird musikalisch einiges geboten, so ist hier zum einen das Jazz Ensemble der Lucie-Kölsch-Musikschule Get it! zu hören und zum anderen Astrid Haag und Lindy Huppentsberg, welche sich mit Kontrabass und Stimme Songs zum Thema Frieden widmen.

Pop, Rock und jede Menge Partystimmung

Die Band Sister T heizt den Besuchern der Fischerwääd ordentlich ein. Beim Auftritt von Altrheinpower auf der Bühne am Römischen Kaiser wird mit einem rockigen Best of Programm das 30-jährige Bandjubiläum gefeiert. Bekannte Hits in akustischem Gewand präsentiert das Blossom Akustik Duo auf der Bühne in der Hardtgasse. Bei der Vinothek ist die von „The Voice of Germany“ bekannte Sängerin Jay Gomes zu hören und gibt mit ihren Begleitmusiken einen Einblick in ihr Repertoire. Eine humorvolle, unterhaltsame und musikalische Weltreise bietet das Duo Chrisandra bei Jaeger Augenoptik dar. Neben dem kulinarischen Genuss in „Dem Frollein Elfriede ihr gud Stubb“ kommt auch der musikalische nicht zu kurz. Es wird bewegte Kunst mit musikalischer Umrahmung durch Ralf Gauck geboten. Getanzt werden darf bestimmt auch bei Jen & Tom, welche in Ralfs Tanzgalerie Songs unter anderem von Bob Dylan und Neil Young spielen. 

Chormusik, Klassik und mitsingen 

Auch Freunde klassischer Musik kommen dieses Jahr wieder auf ihre kosten. Das Orchester der Lucie-Kölsch-Musikschule eröffnet die Kulturnacht mit seinem Programm „Mozart, Haydn und die Zähmung des Drachen“ in der Dreifaltigkeitskirche. Im Anschluss laden der Bachchor Worms zu einer sommerlichen Serenade und das Vokalensemble des Stadtkantorats zur Vokalmusik zur Nacht am gleichen Ort ein.

Unter dem Motto „The show must go on“ steht der Auftritt von Cantiamo, dem gemischten Chor der Chorgemeinschaft 2012 Worms-Horchheim in der Magnuskirche. Wer selbst mitsingen möchte, kann sich zum Nachtgebet mit Gesängen aus Taizé in der Nikolauskapelle im Dom einfinden. Hier werden interessierte von Daniel Wolf ab 21.30 Uhr „eingestimmt“. 

Internationale Musik

Auf der Bühne auf dem Obermarkt bringen Şahin Çokbilir und seine Freunde den Besuchern die anatolische Kultur mit typischen Liedern und traditionellen Volkstanzbekleidungen näher. Im Anschluss lädt am gleichen Ort Kamohelo zu einer Reise zu den Quellen des Rhythmus ein. Die Band entführt das Publikum musikalisch nach Westafrika sowie Süd-, Mittel- und Nordamerika. Auch werden einige gemeinsame Stücke mit Şahin Çokbilir zeigen, wie man sich über alle Grenzen hinweg musikalisch hervorragend verstehen kann. Das Konzert im Lincoln Theater steht dieses Jahr mit den beiden Musikerinnen Mustelide & Chikiss unter dem Thema: Belarussische Popkultur im Zeichen der Demokratiebewegung. Die aus Minsk stammende Sängerin, Produzentin und Songwriterin Mustelide bewegt sie sich stilistisch in den Bereichen avant-pop, experimentelle Electronica und Dance. Die in Vitebsk geborene Chikiss ist Sängerin, Pianistin und Komponistin. Ihr musikalisch vielschichtiger Output bewegt sich zwischen Post-Punk, Psychedelic-Rock, von minimalistischem Synthesizer-Pop bis zu spektraler elektronischer Musik. 

Interdisziplinäre Musik-Performance 

Im Haus am Dom gibt es dieses Jahr eine ganz besondere Performance von Martin Albrechts SCRIABIN CODE mit der zweiten Aufführung von „Schumanns Geist in Kreislers Salon“.

Die Liveperformance befasst sich mit dem Klavierzyklus von Robert Schumann zur „Kreisleriana“ von E.T.A Hoffmann. Im Dialog werden fünf Korrespondenzen interpretiert, decodiert und rekomponiert, wobei klassische und zeitgenössische Musik, Improvisation, Elektronik, 3D Beschallungsverfahren und raumgreifend live kreierte bzw. projizierte Visuals als experimentelles Gesamtkunstwerk interdisziplinär und multisensual auf das Engste miteinander agieren. Unterstützt wird dieses Projekt durch den deutschen Musikrat, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, den Lions Club Worms, Neustart Kultur und die Wormser Kasinogesellschaft. 

Service

Das gesamte Programmheft gibt es zum Herunterladen unter www.kulturnacht.worms.de. Tickets sind für neun Euro im Vorverkauf beim TicketService Worms, Rathenaustraße 11 (im Wormser), unter 06241 2000 450 oder unter www.kulturnacht.worms.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von TicketRegional erhältlich. Die Karten kosten zwölf Euro an den Abendkassen. 

Die Partner der Kulturnacht 

Die Kulturnacht wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Jakob Jost GmbH, Rheinhessen Sparkasse, Volksbank Alzey-Worms eG sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH. Medienpartner der Kulturnacht 2022 ist das WO! Magazin. 

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"