News

Das EXIT Festival öffnete als erstes großes europäisches Festival seine Pforten und begrüßte am ersten Tag 42.000 Besucher

Das EXIT Festival in der serbischen Stadt Novi Sad ist das erste große Festival in Europa, das in diesen Sommer seit dem 8. Juli stattfindet. In diesem Jahr feiert der mehrfache Gewinner des „Best European Major Festival“ Preises sein 20-jähriges Jubiläum. Doch neben einem Rückblick schauen die Veranstalter vor allem nach vorne. Insgesamt 42.000 Fans aus über 70 Ländern genossen die erste Nacht und zeigten damit ein starkes Zeichen für die Festivalbranche. Festivals können wie große Sportveranstaltungen sicher stattfinden und wieder Teil unseres Lebens sein. 

Die serbische Veranstaltung ist kein Unbekannter, da sie vor zwei Jahrzehnten an vorderster Front für Frieden und Freiheit in Serbien und auf dem Balkan stand und es auch gewohnt ist, unter schwierigen Umständen ein Festival zu organisieren. 

Dusan Kovacevic, Gründer und CEO vom EXIT Festival, sagte:

„Ich glaube, das ist unser Schicksal. Vor 20 Jahren, nach all dem Elend auf dem Balkan in den 90er Jahren, war EXIT ein Symbol für die Rückkehr zum normalen Leben für die ganze Region. Und 2021 ist das EXIT Festival wieder ein Zeichen für ein normales Leben nach der Pandemie, diesmal jedoch auf globaler Ebene.“

„Die Energie, die in der Festung entstand, als Tausende von uns wieder vereint waren, hat uns auf das höchstmögliche Niveau gehoben und eine neue Dimension des Festivalerlebnisses eröffnet. Ich glaube, dass sich jeder von uns die Augen reiben musste, um sicherzustellen, dass wir nicht träumen.“ 

Es war ein Tag der großen Emotionen in der berühmten Festung Petrovaradin, als Musikfans wieder zusammenkamen und zusammen tanzten, um das Leben und die Rückkehr zur Normalität zu feiern. Das Publikum von EXIT ist so bunt wie es nur geht, denn über 50% der 4-Tages-Ticketinhaber kommen aus dem Ausland und repräsentieren mehr als 70 Länder. 

Einer der Headliner des ersten Tages, die belgische Star-DJ Charlotte De Witte, sagte: 
„Das Wiedersehen mit Zehntausenden Fans aus aller Welt ist ein emotionaler Anlass. Die mts Dance Arena von EXIT ist eine der unglaublichsten Open-Air-Bühnen der Welt und hat eine solche Atmosphäre, besonders in den frühen Morgenstunden, wenn die Sonne über den Festungsmauern aufgeht. Es wird wirklich magisch sein“ 

Als Beleg für den enormen Bedarf an Veranstaltungen wie das EXIT Festival waren die 4-Tage-Tickets bereits 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn ausverkauft. Die Veranstaltung dauert noch 3 Tage und endet am Sonntag, den 11. Juli. 

Kurze Zusammenfassung der Programme von Tag 1 

Das diesjährige EXIT-Programm begann mit Auftritten internationaler und regionaler Stars, darunter DJ Snake (FR), der zusammen mit dem legendären Drum-and-Bass-Künstler Roni Size (GB), dem ersten internationalen EXIT-Headliner von 2001, mit MC Dynamite als Headliner auf der MainStage stand (GB). Regionale Künstler heizten die Menge ein, darunter Hladno Pivo (HR) und Senidah (SL). 

Die mächtige mts Dance Arena wird von vielen in der Electronic-Music-Welt als die beste Tanzfläche der Welt angesehen, also war sie wieder einmal gefüllt mit Zehntausenden von Anhängern elektronischer Musik, die auf den legendären Sonnenaufgang über den Festungsmauern warteten, was wirklich atemberaubend ist. Dieses Jahr enttäuschte sie nicht mit Headline-Sets von Charlotte de Witte (BE) und Amelie Lens (BE) sowie den lokalen Stars Tijana T (RS) und Ilija Djokovic (RS). 

Die Underground-Sounds der elektronischen Musik wurden auf der No Sleep Stage mit Größen wie Eelke Kleijn (NL), Agents of Time (IT) und Patrice Baumel (DE) präsentiert, während auf der Fusion-Bühne die besten lokalen und regionalen Bands wie Fran Palermo ( HU), Marko Louis (RS), die HEMI-Award-Nominierten Sajzerbiterlemon(RS) und Helem Nejse (BA). 

Vier Tage Musik: 

Das komplette 4-tägige Programm vom 8. bis 11. Juli bietet über 20 Bühnen und Zonen mit einem All-Star-Line-Up unter der Leitung von David Guetta, DJ Snake, Sabaton, Charlotte de Witte, Paul Kalkbrenner, Solomon, Amelie Lens, Maceo Plex, Robin Schulz, Asaf Avidan, Satori, Boris Brejcha, Honey Dijon, Hot Since 82, Meduza, Paul van Dyk, DJ Topic, Artbat, Sheck Wes und viele andere. Live-Streams können auf dem YouTube-Kanal und der Facebook-Seite von EXIT angesehen werden. 

EXIT-Historie:

Das Festival wurde im Jahr 2000 im Universitätspark als Studentenbewegung gegründet, die für Demokratie und Freiheit in Serbien und auf dem Balkan kämpft. Nach dem Sturz des Milosevic-Regimes zog EXIT 2001 in die Festung Petrovaradin. Soziale Verantwortung ist nach wie vor der zentrale Aspekt der Festivalaktivitäten, wobei der Schwerpunkt auf Umwelt- und humanitärem Engagement, Entwicklung der Kreativwirtschaft sowie regionaler Zusammenarbeit liegt . EXIT wurde von den führenden internationalen Medien als eines der besten Musikfestivals der Welt gelobt. In seiner 20-jährigen Geschichte hat EXIT international gefeierte Musikstars wie The Cure, The Killers, Guns N‘ Roses, Franz Ferdinand, Motörhead, Iggy Pop, David Guetta, Massive Attack, Liam Gallagher, Fatboy Slim, Cypress Hill, Beastie zu Gast Boys, Snoop Dogg, Wu-Tang Clan, The Prodigy, Migos, Sex Pistols, Moby, Arctic Monkeys, Chemical Brothers, Faith No More, LCD-Soundsystem, Nick Cave, Jamiroquai, Slayer, Ellie Goulding, Hardwell, Carl Cox, Avicii, Nina Kraviz und viele andere. 

Weitere Informationen zum Festival und den vollständigen Zeitplan pro Tag finden Sie auf der offiziellen Website des Festivals: https://www.exitfest.org/en/  

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"