News

Großes Unterhaltungsangebot bei Kulturnacht

Vorverkauf gestartet/ Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr am 25. Juni/ Tagsüber Sporterlebnistag 

Nach zwei Jahren Coronapandemie mit verändertem Konzept kehrt die Kulturnacht jetzt in ihrer ursprünglichen Form zurück. Kulturinteressierte können während der 13. Wormser Kulturnacht am 25. Juni aus dem Vollen des kulturellen Angebots schöpfen: Mit Highlights im Bereich Musik, Kunst, Theater und vielem mehr zeigt die Kulturszene der Nibelungenstadt, wie vielfältig sie ist. Ab 18 Uhr gibt es musikalische und kulinarische Einblicke in verschiedene Kulturen, aber auch zahlreiche Live-Acts und Ausstellungen, die in fremde Welten entführen. Spannende Führungen widmen sich der Stadtgeschichte und lassen diese für einen Abend lebendig erscheinen. Karten kosten neun Euro im Vorverkauf und zwölf Euro an den Abendkassen. Das gesamte Programm und weitere Informationen gibt es unter www.kulturnacht.worms.de. Doch auch schon tagsüber ist in Worms einiges los: Zahlreiche Wormser Sportvereine beteiligen sich am Sporterlebnistag und bieten Einblicke in ihre Sportarten und das Vereinsleben. 

Bereits zum dreizehnten Mal präsentieren lokale und regionale Kulturschaffende und die kulturelle Vielfalt der Nibelungenstadt. An mehr als 30 Orten in der Innenstadt zeigen die Mitwirkenden mit ihrem Engagement und Ideenreichtum, was Worms zu bieten hat. Bei der Wormser Kulturnacht bekommen neben den altbekannten Kulturinstitutionen auch ungewohnte Veranstaltungsorte und unbekanntere Kunstschaffende eine Plattform, sich einem größeren Publikum zu präsentieren.

Interkulturelles Angebot

Ferne Länder und Kulturen kennenlernen und erleben – auch das ist während der Kulturnacht möglich. Musikalisch reisen Kulturinteressierte in diesem Jahr unter anderem nach Afrika und in die Türkei. Im Lincoln Theater treten die beiden belarussischen Musikerinnen Mustelide und Chikiss, welche mutig gegen Unterdrückung, für Demokratie und Menschenrechte ihre Stimme in ihrer Heimat erheben, auf. Auch die Geschmackssinne kommen nicht zu kurz: So wird beispielsweise ergänzend zur Lesung „Briefe aus dem Libanon“ in der Dreifaltigkeitsgemeinde Kulinarisches aus dem Orient angeboten.

Kunst- und Foto-Ausstellungen 

Wer sich für die Geschichte hinter dem Bild interessiert, kommt bei der Kulturnacht ebenfalls auf seine Kosten. Denn Führungen durch aktuelle Ausstellungen und Gespräche mit den Künstlern lassen Gemälde und Fotos in einem neuen Licht erscheinen. 

Buntes Musikprogramm

Vor allem musikalisch hat die diesjährige Kulturnacht viel zu bieten: Die musikalische Palette reicht von Jazz, Blues, Rock über Klassik bis hin zu Chormusik. Einem unvergesslichen Konzertabend steht so nichts im Wege. Auch hier werden Kunstformen miteinander verwoben, so wie bei „Schumanns Geist in Kreislers Salon“ von Martin Albrechts SCRIABIN CODE im Haus am Dom, wo Musik auf Visuals trifft. 

Film, Schauspiel und etwas Neues

Unterhaltsam wird es in der Kinowelt Worms, denn dort werden Kurzfilme des Wormser Filmemachers Florian Schäfer gezeigt. Das „Theater im Museumshof“ und das „Theater Curiosum“ widmen sich dieses Jahr Szenischen Lesungen an überraschenden Orten. Eine komplette Neuheit bei der Kulturnacht bietet der Nibelungen Escape Room: Nur wer die Rätsel entwirren kann, bekommt den Schatz!

Stadtgeschichte mal anders 

Verborgene Orte und Altbekanntes, wie es selbst so mancher Wormser noch nie zuvor gesehen hat, stehen bei den Stadtführungen sowie einer Führung durch das Reichsstädtische Archiv, welches in einem Gewölbekeller unter dem Rathauskomplex beheimatet ist, im Mittelpunkt. Wie bei der Führung zur Denkmalpflege an den SchUM-Stätten ist auch hier eine Voranmeldung wegen der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich. 

(Vor)ab ins Museum

Wer eines der Wormser Museen besuchen möchte, gleichzeitig aber auf keinen der zahlreichen anderen Programmpunkte verzichten will, kann sich freuen: Das Kulturnacht-Ticket aus dem Vorverkauf ermöglicht am Tag der Kulturnacht den ganztägigen Eintritt in die Wormser Museen zu den regulären Öffnungszeiten (Jüdisches Museum im Raschi Haus, Nibelungenmuseum, Museum der Stadt Worms im Andreasstift, Museum Heylshof) sowie in die „Bojemääschterei“ des Fischerwääder Vereins. Ab 18:30 sind dann auch Tickets an den Abendkassen der Museen erhältlich. 

Karten 

Das gesamte Programm und weitere Details gibt es unter www.kulturnacht.worms.de. Tickets sind für neun Euro im Vorverkauf beim TicketService Worms, Rathenaustraße 11 (im Wormser), unter 06241 2000 450 oder unter www.kulturnacht.worms.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von TicketRegional erhältlich. An den Abendkassen kosten die Karten zwölf Euro.

© Bernward Bertram

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"