News

Königinnen im Fokus der Nibelungensaga! Dieses Jahr treten die starken Frauen des Mythos in den Vordergrund

Genija Rykova als Brünhild und Gina Haller als Kriemhild rücken bei den diesjährigen Nibelungen-Festspielen die Sicht der Frauen in den Mittelpunkt. Denn mit der Uraufführung des Königinnendramas stellt sich Nestroypreisträger Ferdinand Schmalz die Frage, ob die Welt, gelenkt von Frauen, eine bessere wäre. So wird das Publikum durch die Augen von Kriemhild und Brünhild das Drama neu erleben. 

Regisseur Roger Vontobel inszeniert „hildensaga. ein königinnendrama“ vom 15. Juli bis zum 31. Juli auf einer spektakulären Bühne aus Wasser. Dafür verwandelt der Bühnenbildner Palle Steen Christensen den Platz vor dem Wormser Dom in eine Welt aus Wasser.

Die Schauspielerinnen:
Gina Haller
verkörpert die burgundische KöniginKriemhild. Schon früh stand Gina Haller auf der Bühne des Theater Basel. Nach ihrer Ausbildung an der renommierten Schauspielschule Cours Florent arbeitete sie in den Ensembles des Theaters Trier, des Theaters Bremen und des Schauspielhauses Bochum, wo sie seit der Intendanz von Johan Simons zum Ensemble gehört. Zu besonderer Aufmerksamkeit gelangte sie mit der Einladung von Johan Simons Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“ zum Berliner Theatertreffen 2020. Für die Rolle der Ophelia erhielt sie die Auszeichnung „Nachwuchsschauspielerin des Jahres“ in der Kritikerumfrage von Theater heute. 

Genija Rykova spielt die isländische Königin Brünhild. Genija Rykova studierte an der Schauspielschule August Everding und wurde bereits während ihres Studiums von den Münchner Kammerspielen für die Produktion „Satansbraten“ engagiert. 2012 wurde die Produktion als beste deutschsprachige Inszenierung für den Nestroypreis nominiert. Ab 2012 spielte sie in den Ensembles vom Residenztheater München, Burgtheater Wien und der Salzburger Festspiele. Neben zahlreichen Film- und Fernsehrollen, u. a. in „Schlussmacher“ (Regie: Matthias Schweighöfer), der Serie „Servus Baby“ (Regie: Natalie Spinell) und diversen „Tatort“-Folgen, wurde sie 2019 von der Kulturredaktion der Abendzeitung als Schauspielerin des Jahres ausgezeichnet.

Tickets Nibelungen-Festspiele Worms 2022

Tickets können über die Hotline 01805 – 33 71 71 (0,14 Euro/Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute) oder über die Internetseite www.nibelungenfestspiele.de bestellt werden. Ebenso bieten alle bekannten TicketRegional-Vorverkaufsstellen die Karten an. Regulär kosten die Tickets je nach Kategorie zwischen 29 und 139 Euro. EWR-CLEWR-Card-Inhaber und engelhorn-Kundenkarteninhaber erhalten zehn Prozent auf zwei Eintrittskarten bei Buchung über die oben genannte Hotline sowie beim TicketService Worms (gilt nicht in Kombination mit anderen Rabatten).

Vor dem Besuch der Nibelungen-Festspiele 2022 werden alle Gäste gebeten, sich auf www.nibelungenfestspiele.de über die dann aktuell gültigen Corona-Besuchsregelungen zu informieren.

Danke

Die Nibelungen-Festspiele wären auch 2022 nicht ohne Unterstützung realisierbar. Besonderer Dank gebührt den Master-Partnern EWR Aktiengesellschaft, der Fördergemeinschaft von LBS Landesbausparkasse Südwest, Rheinhessen Sparkasse, SV Sparkassen Versicherung sowie dem Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur. 

Weiterer Dank gebührt den Premium-Partnern Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Volksbank Alzey-Worms eG, Rheinland-Pfalz. Gold im Glas und TST GmbH.

Ebenfalls Dank gebührt den Haupt-Partnern Löhr Automobile Worms, Well Solutions GmbH, WISAG Gebäudetechnik Süd-West GmbH & Co. KG, Röhm GmbH, Südwestrundfunk, Erzeugergemeinschaft Winzersekt GmbH, Wormser Zeitung und vielen weiteren Partnern.

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"