Gourmet & LifestyleMusikNews

Größtes „Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit“ startet am 19. März mit der Internationalen Raumstation ISS.

BigCityBeats

12 Mio. Köche rund um den Erdball feiern zeitgleich bei der „Space Club Kitchen“ mit.

Das von BigCityBeats CEO Bernd Breiter konzipierte Projekt bekommt immer mehr Partner.

Anfang November hat der Frankfurter Event-Entrepreneuer Bernd Breiter, CEO von BigCityBeats und Macher der WORLD CLUB DOME Festivals den Start des ESA-Astronauten Matthias Maurer vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral zur Internationalen Raumstation miterlebt. Während der „Cosmic Kiss“ Mission von ESA Astronaut Matthias Maurer wird mit der „BigCityBeats – Space Club Kitchen“ das größte Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit entstehen. Jetzt steht nicht nur das Datum für dieses orbitale Event fest, 19. März 2022, durch eine Kooperation mit der „World Association of Chefs Societies” (WACS) werden auch 12 Mio. Köche an Bord der „Space Club Kitchen“ sein.

Das Weltraum taugliche indonesische Gulasch („Rendang“), das Wunschgericht von Matthias Maurer, das gemeinsam mit der Welt gekocht werden soll, wurde von TV-Starkoch Tim Mälzer in Zusammenarbeit mit LSG Sky Chefs für den Weltraum entwickelt. Dessen Rezept wird – während es der Astronaut auf der ISS zubereitet – zeitgleich auch von Millionen Menschen auf der ganzen Welt mitgekocht und als „größtes Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit“ gefeiert. Matthias Maurer mixt beim Dinner sogar ein einzigartiges DJ-Set per Ipad, das auf der Erde von 50 Dinner-Events geteilt wird, bei denen jeweils ein Starkoch mit einem Top-DJ seine prominenten Gäste für einen guten Zweck verwöhnt. Gleichzeitig ist dieses Event auch der Startschuss für Breiters „One Billion Meals From Outer Space“ Foundation, deren Ziel es ist 1 Milliarde Essens-Spenden für Hilfsorganisationen zu sammeln.

Damit jeder die Möglichkeit hat, daran teilzunehmen und die Menschen zusammen das Gericht zubereiten können, wird zeitgleich ein Videostream über eine App von der ISS und von über 50 globalen Dinner-Events an kulturelle Wahrzeichen der Menschheit wie z. B. die Pyramiden in Gizeh und ins Fernsehen übertragen. 

BigCityBeats und die World Association of Chefs Society kooperieren zum größten Club-Dinner-Event der Menschheit

Die “World Association of Chefs Societies” (WACS) wird Partner der „BigCityBeats – Space Club Kitchen“. Bei einem Treffen von Breiter mit WACS Präsident Thomas Andreas Gugler, konnte dieser ihn mit seinem Konzept des größten Clubmusik-Dinner-Event der Menschheit begeistern. Somit werden 12 Mio. Köche weltweit die Aktion unterstützen und mitkochen.

Thomas Andreas Gugler, Vorstand der Multi-Million-Dollar-Organisation, die über 12 Millionen Profiköche weltweit vertritt, will die Aktion voll und ganz unterstützen: „Ich denke, das ist das Größte, was passieren kann. Musik, Food, alles zusammen ist die perfekte Kombination, um die Menschen ganz nah zusammen zu bringen. Ich denke, dass es die perfekte Formel ist, um die Kombination zwischen der Mutter Erde und dem Universum zu schaffen. Und am Ende, wenn im Weltall und auf der Erde Milliarden von Menschen das gleiche Gericht essen, wird das der Aha-Effekt. Das kann größer werden als die Olympischen Spiele. Das kann zu dem Millennium-Event werden, entwickelt von Bernd Breiter und BigCityBeats in Kooperation mit WORLDCHEFS.“

„Ich bin stolz, dass die WORLDCHEFS mit an Bord der ´Space Club Kitchen‘ sind und unser Konzept, die ganze Welt an einen Tisch zu bringen, unterstützen. Zusammen vereinen wir so durch die beiden universellen Sprachen, Musik und Kulinarik, die gesamte Menschheit,“ sagt Bernd Breiter CEO und Gründer von BigCityBeats und Initiator dieses Events. 

Unterstützt wird Bernd Breiter auch von der deutschen Hilfsorganisation „Wings of Help (WoH)“, die sich weltweit für Menschen in Not einsetzt. Wings of Help wurde 2012 von der World Association of Chefs Societies für ihren Kampf gegen den Hunger, mit dem „World  Humanitarian Award“, der nur alle vier Jahre verliehen wird, ausgezeichnet.

https://www.bcb-clubkitchen.com/space-club-kitchen

ABOUT Bernd Breiter 

Bernd Breiter ist ein Unternehmer aus Leidenschaft und weltweit bekannt für seine immer wieder innovativen Festival- und Medienevents. Mit seiner BigCityBeats GmbH und den internationalen WORLD CLUB DOME Festivals, zu denen jährlich knapp 500.000 Besucher strömen, hat er sich erfolgreich den Ruf eines „Innovators ohne Grenzen“ erarbeitet. Zu den unglaublichen Errungenschaften, für die er und sein Team verantwortlich sind, gehört das erste DJ-Set im Weltraum, bei dem er den Astronauten Luca Parmitano zum DJ aus dem All ausbildete. Er „baute“ einen Club in der Schwerelosigkeit, das höchstgelegene Clubevent Europas auf der Jungfraujoch in den Berner Alpen und kreierte mit dem WORLD CLUB DOME-ICE Club Train nach Frankfurt den schnellsten Club der Welt.

ABOUT BigCityBeats

Label, Radioshows, Event- und Festivalagentur, Merchandise-Vertrieb, Live-Entertainment – BigCityBeats zählt seit 17 Jahren zu den erfolgreichsten Veranstaltungsmarken Europas. Der Sound der Metropolen. Mit diesem Gedanken ins Leben gerufen, hat sich BigCityBeats bereits kurz nach dem Katapultstart Anfang des neuen Millenniums zu einer Plattform avanciert, die Veranstaltungsproduktionen neu definiert und dem bisherigen Stempel eine völlig neue Signatur gab. Von der Großstadt in die Welt ins Universum. Von Frankfurt am Main nach Düsseldorf, Asien, in die Schwerelosigkeit, in die Karibik, an Hollywood vorbei, und ins All – wo Bernd Breiter zusammen mit der ESA den 1. „Club“ im Space bauen ließ. Das 1. DJ-Set aus dem Weltall, gespielt von ESA-Astronaut und ISS-Kommandant Luca Parmitano, das zur Cruise Edition übertragen wurde. Damit schreibt BigCityBeats Musik-Geschichte.

ABOUT World Association of Chefs (WACS)

World Association of Chefs Societies ist ein globales Netzwerk von Kochverbänden, das im Oktober 1928 an der Sorbonne in Paris gegründet wurde. Heute hat dieses globale Gremium mehr als 110 offizielle Mitgliedsverbände von Köchen, die Millionen von Fachleuten weltweit vertreten. World Association of Chefs Societies ist eine unpolitische Organisation, die sich der Aufrechterhaltung und Verbesserung der kulinarischen Standards der globalen Küche verschrieben hat. Diese Ziele erreichen sie durch Bildung, Ausbildung und berufliche Entwicklung ihrer internationalen Mitglieder. Als Autorität und Meinungsführer im Lebensmittelbereich repräsentieren World Association of Chefs Societies eine globale Stimme in allen damit zusammenhängenden Fragen zum Kochberuf.

ESA / „BigCityBeats – Space Club Kitchen”

„Space Club Kitchen wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) entwickelt, um das Interesse der Öffentlichkeit an der Weltraumforschung zu fördern. Die ESA ist nicht an der Organisation der Veranstaltung beteiligt. Weder die ESA noch der Astronaut erhalten eine finanzielle Entschädigung aus dieser Veranstaltung.“ ESA Name und ESA Logo sind eingetragene Marken der European Space Agency (ESA).“ 

Weiterlesen
Auch Interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"