Interviews

Das Leben in den Zeiten von Corona, Gespräch mit Arnaldur Inđridason

Interview

Arnaldur Indriðason, 1961 geboren, graduierte 1996 in Ge- schichte an der University of Iceland und war Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunbladid.

Heute lebt er als freier Autor mit seiner Familie in Reykjavik und veröffentlicht mit sensationellem Erfolg seine Romane. Arnaldur Indriðasons Vater war ebenfalls Schriftsteller.

Arnaldur Indriðason ist heute der erfolgreichste Krimiautor Is- lands. Seine Romane werden in einer Vielzahl von Sprachen übersetzt.Mit ihm hat Island somit einen prominenten Platz auf der europäischen Krimilandkarte eingenommen.

Wie hat sich Ihr Alltag verändert in den letzten Wochen?

Nun, Schriftsteller mögen Isolation, das sind die besten Arbeitsbedingungen, aber das ist jetzt zu viel. Alles ist anders, in den Laden gehen, Leute treffen (oder nicht treffen), irgendwo hin- gehen, reisen, nichts ist geblieben, wie es war.

Wo schreiben Sie aktuell – Schreibtisch, Sofa, Küchentisch, Balkon, Garten?

An meinem Schreibtisch, wie immer.

Wer leistet Ihnen zu Hause Gesellschaft?

Meine Frau.

Welche Schutzmaßnahme fällt Ihnen überraschend leicht?

Zu Hause zu bleiben und zu schreiben.

Und was vermissen Sie am meisten oder wofür brauchen Sie die meiste Disziplin?

Unsere Freunde und unsere Familie, die wir leider schon seit längerem nicht mehr persönlich treffen konnten.

Was hilft, wenn Sie Angst haben, durchzudrehen? Haben Sie einen Tipp?

Bücher zu lesen. Nichts ist in der Einsamkeit besser, als ein Buch zu lesen.

Wovon haben Sie Vorräte angelegt?

Nicht viel. Es gab keine große Notwendigkeit dafür.

Die Deutschen horten Toilettenpapier und Mehl, die Franzosen Rotwein und Kon- dome, die Niederländer Cannabis und Käse. Was steht in Island derzeit nicht zum Verkauf und wie viel besitzen Sie persönlich noch von diesem Artikel?

Die Isländer haben wie alle anderen auch Toilettenpapier gehortet, wobei ich nie verstanden habe, warum. Wovon man in dieser Situation am meisten haben muss, ist positives Denken. Ich habe davon noch etwas auf Vorrat, auch wenn es langsam zur Neige geht.

Welches ist die richtige Literatur, um die nächsten Wochen zu überstehen?

Natürlich Kriminalromane.

Welches Kinderbuch empfehlen Sie, wenn der Vorlesestoff demnächst ausgeht?

Ich empfehle immer „Pinocchio“.

Warum ist Ihr aktuelles Buch lesenswert?

Nun, es handelt von der globalen Erwärmung, etwas, worüber wir in unserer gegenwärtigen Situation wirklich nachdenken sollten.

Welches Buch lesen Sie im Moment selbst?

Ich habe die Isländersagas in einer neuen und wunderbaren Ausgabe gelesen. Das ist eine weitere Literatur, die die Menschen durch die nächsten Wochen bringen wird.

Was möchten Sie den Buchhändlern sagen, damit sie dranbleiben?

Bitte nicht ihren Humor zu verlieren.

Interview © Bastei Lübbe

Bild © Jóhann Páll Valdimarsson

Das aktuelle Buch und Hörbuch: Verborgen im Gletscher

Arnaldur Indriðason – Verborgen im Gletscher
Genre: Krimis
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-7857-2657-0
Veröffentlichung: 31.10.2019
Preis: 22,90 €
Amazon: Bei Amazon kaufen
iTunes: Bei iTunes kaufen

 

 

Tags
Weiterlesen
Back to top button
Close