Interviews

Das Netz der Bülent-Fans in Deutschland wird ebene immer enger!

Interview mit BÜLENT CEYLAN

Cityguide: 2009 haben Sie den Comedypreis als bester Newcomer bekommen, obwohl Sie ja schon seit über 10 Jahren dabei sind, was bedeutet der Preis für Sie?

Bülent Ceylan: Zumindest so etwas wie eine nachträgliche Bestätigung, das Meiste in meiner Kariere richtig gemacht zu haben. Ich habe mich aber auch sehr über diese Auszeichnung gefreut, weil sie mich auf einen Schlag in den Fokus von Produzenten, Fernsehsendern und Kollegen gerückt hat. Du kannst nämlich noch so gut sein, wenn es die richtigen Leute nicht bemerken, kommst du nicht weiter.

Cityguide: Letztes Jahr hatten Sie die SAP Arena ja schon mit 10.000 Fans gefüllt. Im September haben Sie ja wieder die Arena fest im Griff mit zwei ausverkauften Shows nacheinander. Erobern Sie jetzt die Welt…?

Bülent Ceylan: Ich bin ja Deutscher, muss also hier bleiben und wenn ich dann von hier aus eine Welt erobern soll, dann wird es sicherlich erst einmal die bundesdeutsche Comedy-Welt sein. Das schlagartig weiter angestiegene Publikumsinteresse überrascht mich auch, ist aber auf die nach wie vor nicht zu unterschätzende Mundpropaganda zurück zu führen. Das Netz der Bülent-Fans in Deutschland wird ebene immer enger!

Cityguide: Wie entstehen Ihre Ideen für die Charaktere und wer ist Ihr Lieblings Charakter?

Bülent Ceylan: Leute wie Harald laufen in Mannheim in einem Abstand von 100 Metern durch die Fußgängerzonen, beobachtet von Menschen wie Mompfred Bockenauer und Anneliese. Auch die Repräsentanten der türkischen Bevölkerung, die ganzen Hasans und Aslans finden sie in Mannheim an jeder Ecke. Eine Lieblingsfigur habe ich eigentlich nicht, es gibt aber Tage und Stimmungen, wo ich mich in der einen oder der anderen wohler fühle.

Cityguide: Gibt es bald eine eigene TV-Show von Ihnen?

Bülent Ceylan: Ja, das ist in Vorbereitung. In Kooperation mit Brainpool arbeiten wir an einem Konzept für eine Show auf RTL. Wenn alles gut geht, dann wird man mich ab Oktober wöchentlich auf der Mattscheibe bewundern können.

Cityguide: Sie sind ja Botschafter für „Alle Kids sind VIPs“. Was machen Sie da genau?

Bülent Ceylan: Ich besuche Veranstaltungen und bin zum Beispiel auch mal selbst der Preis. Das war da besonders  schön, wo ich auf unkomplizierte und lockere Art und Weise jungen Menschen glaubhaft machen konnte, dass es sich immer lohnt, sein Ziel im Auge zu behalten und dafür zukämpfen, es zu erreichen – auch mal gegen den inneren Schweinehund! Ich denke, dass ich dafür selbst ein gutes Beispiel bin und dadurch ist das authentisch und einleuchtend.

Cityguide: Wie halten Sie sich auf einer Tour fit?

Bülent Ceylan: Früher war mein Body besser gebildet, aber ich vernachlässige ihn trotzdem nicht, da ich an einem Abend auf der Bühne schon auch körperlich gefordert werde. Ich hab deshalb meine Vorbereitung schon längere Zeit ritualisiert und dazu gehört auch eine ausführliche Massage. Und dann gibt es ja auch noch den offensichtlich gut funktionierenden Vorgang des ausgiebigen Schönheitsschlafs.

Cityguide: Nach was haben Sie als letztes gegoogelt ?

Bülent Ceylan: Nach dem Wetter. Ich bin in diesen Tagen mit dem Auto in Deutschlands Norden unterwegs und da wollte ich wissen, für welche Strecken ich mir Decken, heißen Tee und Kekse einpacken muss.

Wenn das mit dem zeitlichen Hinweis nicht gewünscht ist (wegen Erscheinungsdatum Mai), dann gerne alternativ: Nach dem Sendetermin für einen TV-Auftritt. Ich bin nach der Comedy-Preisverleihung fast wöchentlich auf der Mattscheibe und das manchmal an einem Abend mehrmals. Da darf ich nicht den Überblick verloren haben, wenn mich nach einer Vorstellung jemand darauf anspricht,dass er mich am Vortag im TV gesehen hat.

Cityguide Rhein Neckar bedankt sich recht herzlich für das Interview.

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"