Adler Mannheim

Bergmann kehrt zu den Adlern zurück

Die Adler Mannheim haben sich mit Lean Bergmann auf eine Rückkehr zur Saison 2021/22 verständigt. Demnach unterschreibt der Angreifer, der zur Saison 2019/20 einen Zweijahresvertrag bei den Adlern erhalten hatte, im Anschluss aber von der NHL-Organisation der San Jose Sharks verpflichtet wurde und nach Nordamerika wechselte, einen neuen Kontrakt bis 2023. 

„Mit Lean erhalten wir einen körperlich starken Spieler, der unserer Offensive noch mehr Gefahr und Tiefe verleiht. Wir sind überzeugt davon, dass er sich in den zwei Jahren in Nordamerika weiterentwickelt und sein Spiel auf beiden Seiten des Eises verbessert hat“, freut sich Adler-Sport-Manager Jan-Axel Alavaara auf den Rückkehrer. 

„Ich hatte ehrlicherweise für mich selbst höhere Ziele in San Jose. Daher bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es der bessere Weg für meine Entwicklung ist, wenn ich in einer europäischen Spitzenmannschaft meine Einsätze bekomme. Ich war die vergangenen beiden Sommer in Mannheim, für mich passt hier alles. Entsprechend schnell sind sich beide Seiten einig geworden“, begründet Bergmann seinen Wechsel. 

Der 22-jährige Linksschütze absolvierte in den beiden zurückliegenden Jahren 13 NHL-Partien. Dazu erzielte der gebürtige Hemerer in 63 AHL-Partien für San Jose Barracuda zehn Tore und 14 Vorlagen. Vor seinem Wechsel nach Nordamerika sammelte Bergmann erstmals Erfahrungen im deutschen Eishockey-Oberhaus und machte mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. In 50 Partien in der PENNY DEL für die Iserlohn Roosters verbuchte er 29 Scorerpunkte (20 Tore / 9 Assists). 

© AS Sportfoto / Sörli Binder

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"