Adler Mannheim

SPÄTER SIEG GEGEN DIE PINGUINE

Die Adler Mannheim haben auch das zweite Heimspiel der PENNY DEL-Saison 2021/22 erfolgreich gestaltet. Vor 6.051 Zuschauern in der SAP Arena gewannen die Hausherren mit 3:2 nach Verlängerung gegen die Krefeld Pinguine. Lean Bergmann und Matthias Plachta schickten das Spiel nach einem 0:2-Rückstand noch in die Overtime, Korbinian Holzer sicherte den Adlern den Zusatzpunkt. 

Das Team von Trainer Pavel Gross spielte von Beginn an nach vorne, brachte die Scheibe über die gesamte Spielzeit mehr als doppelt so oft auf das gegnerische Tor wie Krefeld. Der Führungstreffer von Alexander Weiß stellte den Spielverlauf entsprechend auf den Kopf (11.), zeigte jedoch, dass die Gäste jederzeit mit Kontern gefährlich waren.

Im zweiten Abschnitt nutzten die Pinguine ihr erstes Überzahlspiel zum 2:0, erneut war Weiß erfolgreich (24.). Auf der anderen Seite zeigte Krefelds Torhüter Oleg Shilin ein gutes Spiel und parierte gegen Borna Rendulic (32.) und Jason Bast (36.). Beim platzierten Handgelenksschuss von Lean Bergmann zum 1:2 war er aber machtlos (39.).

Auch im Schlussabschnitt versuchten die Adler alles, scheiterten aber immer wieder am Keeper der Rheinländer. Erst drei Minuten vor Schluss hielt Matthias Plachta seinen Schläger erfolgreich in einen Schuss von Sinan Akdag. Korbinian Holzer gelang in der Verlängerung das 3:2 zum dritten Mannheimer Sieg in Folge.

Text ©Adler Mannheim // Bilder © Daniel Bamberger

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"