Motorsport

ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft: Porsche bekennt sich zur Gen3-Ära

  • Porsche unterstreicht sein Engagement in der Formel E durch Start mit der kommenden Technik-Generation der rein elektrischen Rennserie
  • Der deutsche Hersteller legt mit der Entwicklung von elektrisch angetriebenen Top-Rennfahrzeugen den Grundstein für zukünftige Mobilitätslösungen
  • Gen3-Fahrzeuge der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft bringen Leistungs- und Effizienzsteigerungen und sollen die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen bei den Verbrauchern erhöhen

London, Großbritannien (26. März 2021) – Porsche engagiert sich auch in der Gen3-Ära der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft ab Season Nine (2022/23). Mit dem Gen3-Engagement unterstreicht Porsche sein Bekenntnis zur Formel E und sein Vertrauen in die Rolle der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft bei der Gestaltung zukünftiger Mobilitätslösungen. Der deutsche Hersteller stieg zur Season Six (2019/20) mit dem Porsche 99X Electric, seinem ersten rein elektrisch angetriebenen Rennfahrzeug, in die Formel E ein und kehrte damit nach 30 Jahren in eine Top-Klasse des Formelsports zurück. Das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team machte postwendend auf sich aufmerksam, als es bei seinem ersten E-Prix einen Podiumsplatz feierte. In der Startaufstellung der laufenden Season Seven ist das Team durch die beiden deutschen Fahrer André Lotterer, dreimaliger Le-Mans-Sieger, und Pascal Wehrlein vertreten. 

Die Formel E und die FIA arbeiten derzeit gemeinsam an der Gestaltung der Gen3-Ära. Das Augenmerk liegt darauf, eine neue Technologie-Generation an den Start zu bringen – sowohl in sportlicher Hinsicht als auch mit Blick auf die Zukunft der Elektromobilität. Die dritte Generation von Formel-E-Rennfahrzeugen wird Leistungs- und Effizienzvorteile mit sich bringen, darunter leistungsstärkere, leichtere Autos, Schnelllade-Technologien und eine bessere Kostenkontrolle für die Teams. Das alles soll für noch spannendere Rennen mit hart geführten Zweikämpfen sorgen, den die Fans bereits heute mit der Formel E verbinden.

Folgen Sie der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft auf FacebookInstagramTwitterYouTube und TikTok. @FIAFormulaE #ABBFormulaE

PRÄSIDENT DER FIAJEAN TODT
„Die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft steht vor einem weiteren wichtigen technischen Meilenstein, und ich bin glücklich, dass Porsche den Weg in die neue Ära mitgeht. Die Rennwagen der Gen3 werden leichter, leistungsstärker und schneller nachladbar sein und die Formel E als Speerspitze des elektrischen Motorsports weiter stärken. Das ist auch die Bestätigung dafür, dass die Formel E für Automobilhersteller die richtige Plattform ist, um ihre Expertise in der Elektrifizierung unter Beweis zu stellen und unser gemeinsames Engagement für nachhaltigere Mobilitätslösungen zu demonstrieren.“
CHIEF EXECUTIVE OFFICER DER FORMEL EJAMIE REIGLE
„Ich bin sehr erfreut, dass sich Porsche zu einer langfristigen Partnerschaft mit der Formel E bekennt. Die Präsenz von Porsche innerhalb der Formel E ist immens, und das Team hat bereits gezeigt, dass es eine treibende Kraft bei unserer weiteren Entwicklung sein wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Hinblick auf Gen3. Mit ihr wird die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft ein Testfeld für die neue Generation des Elektro-Techniktransfers von Renn- zu Straßenfahrzeugen bleiben.“
LEITER PORSCHE MOTORSPORT & KONZERN-MOTORSPORT DER VOLKSWAGEN AGFRITZ ENZINGER
„Mit der neuen Rennwagengeneration Gen3 beginnt für die Formel E das nächste Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte. Und da wollen wir auf jeden Fall dabei sein. Mit unserem Einstieg 2019 haben wir uns klar zur Formel E bekannt. Aus unserer Sicht bietet sie das wettbewerbsstärkste Umfeld, um die Entwicklung von High-Performance-Fahrzeugen mit Schwerpunkten auf Umweltfreundlichkeit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Die zurückliegende Saison hat das trotz aller pandemiebedingten Einschränkungen bestätigt. Die Erfolge in unserer Rookie-Saison mit zwei Podiumsplätzen und einer Pole Position sind erst der Anfang. Für uns war es wichtig, dass die DNA der Formel E, die diese Meisterschaft so erfolgreich gemacht hat, erhalten bleibt. Das ist der Fall. Zeitgleich sehen wir Potential, um die Formel E aus sportlicher wie auch aus technologischer Sicht auf das nächste Level zu bringen. Wir sehen es deshalb als interessante Herausforderung, die erfolgreiche Zukunft der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft aktiv mitzugestalten und dadurch der Elektromobilität auf globaler Ebene weiteren Schub zu verleihen. Wir freuen uns auf die neue Ära in der Formel E.“ 

Über die Formel E und die ABB FIA Formel-E-WeltmeisterschaftDie Formel E treibt nachhaltigen Fortschritt durch die Kraft elektrischen Rennsports voran. Die Formel E ist die erste und einzige Sportart, die seit ihrer Gründung als netto CO2-neutral zertifiziert wurde. Sie wurde gegründet, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, indem die Einführung von Elektrofahrzeugen nachdrücklich unterstützt wird. 

Die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft bringt intensive und unvorhersehbare Rennen mit vollelektrischen Fahrzeugen in das Zentrum der berühmtesten Städte der Welt. In ihren ersten sechs Saisons krönte die Formel E fünf verschiedene Champions und feierte in 69 Rennen 17 unterschiedliche Sieger. Mit mehr Automobilherstellern in der Startaufstellung als jede andere Motorsportserie ist die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft nicht nur eine der aufregendsten Rennserien der Welt, sondern auch ein beispielloses Testfeld für elektrische Rennfahrzeuge und nachhaltige Mobilitätstechnologien.  

Derart positiv aufgeladen arbeitet die Formel-E-Gemeinschaft aus Teams, Herstellern, Partnern, Fernsehsendern, Gastgeberstädten und Fans zusammen, um die Welt mit der transformativen Kraft des elektrischen Rennsports zu begeistern. www.FIAFormulaE.com

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"