Motorsport

DTM Trophy: Große Nachfrage und neuer Kalender

DTM Motorsport

Bereits 20 Einschreibungen für neue GT-Rennserie
Neuer Rennkalender 2020 bietet Planungssicherheit
Einschreibefrist bis zum 1. Juni verlängert

Mit der Anpassung des DTM-Rennkalenders 2020 ergibt sich auch für die neue DTM Trophy ein neuer Terminplan. Die sechs Rennwochenenden sind nun für einen Zeitraum zwischen Juli und November vorgesehen. Das Stadtrennen auf dem Nürnberger Norisring (10.–12. Juli) bildet den Saisonauftakt für die neue GT-Rennserie im DTM-Rahmenprogramm; das Saisonfinale wird vom 6.–8. November auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg ausgetragen.

Damit haben nun nicht nur die zwölf bereits eingeschriebenen Teams ein höheres Maß an Sicherheit für ihre Saisonplanung. Die Nennliste umfasst derzeit 20 Fahrzeuge der Marken Mercedes-AMG, McLaren, Audi, BMW, Porsche und Aston Martin. Unter den schon bestätigten Fahrern befinden sich bekannte Namen, darunter Sophie Hoffmann, Felix von der Laden (beide Car Republic), Ben Tuck, Max Koebolt (beide Walkenhorst Motorsport), Felix Hirsiger (Allied Racing), David Serban (Carbogaz Racing), Fidel Leib, Jan Kisiel (beide Leipert Motorsport), Kelvin Snoeks (Racing One) und Ben Green (FK Performance).

„Die Zahl von 20 eingeschriebenen Fahrzeugen stellt eine starke Basis dar und zeigt, dass das Konzept der DTM Trophy in der Kundensport-Szene bestens angenommen wird“, sagt Frederic Elsner, Direktor Event bei der DTM-Dachorganisation ITR. „Mit dem neuen Rennkalender bieten wir nicht nur den bereits eingeschriebenen Fahrern und Teams der DTM Trophy ein höheres Maß an Planungssicherheit. Das ist uns gerade in der aktuellen Situation ein besonderes Anliegen – aber auch im Hinblick auf die weiteren Interessenten, die nun ihre Motorsport-Saison planen möchten. Wir befinden uns diesbezüglich in sehr guten Gesprächen mit potenziellen Teams.“

Neuer Stichtag für die Einschreibung

Aufgrund der Neustrukturierung des DTM-Trophy-Rennkalenders und der damit verbundenen Verschiebung des Saisonstarts, hat die ITR auch einen neuen Stichtag für die Einschreibefrist festgelegt. Interessierte Teams können sich nun bis zum 1. Juni 2020 zu den bekannten Konditionen einschreiben. Die Einschreibegebühr beträgt 23.000 Euro zzgl. USt. pro Teilnehmer – wobei den Teilnehmern neben Reifen von Serienpartner Hankook auch der Kraftstoff bei allen offiziellen Veranstaltungen der DTM Trophy kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. An die Top 3 der Gesamtwertung werden nach Saisonende insgesamt 150.000 Euro an Preisgeld ausgeschüttet. Der beste Junior-Pilot bis 22 Jahre qualifiziert sich zudem für eine Testfahrt in einem DTM-Auto am Ende der Saison.

Die DTM Trophy erhält an den sechs Rennwochenenden der Saison 2020 ein attraktives Zeitfenster im DTM-Rahmenprogramm. Für alle Rennen mit Ausnahme des Samstagsrennens auf dem Norisring wurde 15:15 Uhr als Startzeit bestätigt. Damit startet die DTM Trophy stets unmittelbar nach der DTM, was die größtmögliche Aufmerksamkeit im gut gefüllten Programm der DTM-Rennwochenenden garantiert. Weitere Informationen über die DTM Trophy gibt es unter: https://www.dtm.com/de/dtm-trophy

Die Teilnehmerliste (Stand: 3. April 2020)
#         Team   –        Fahrzeug
2 Leipert Motorsport  – Mercedes AMG
3 Team GT – McLaren 570S
4 Leipert Motorsport – Mercedes AMG
5 Racing One – Audi R8 LMS
6 Racing One – Audi R8 LMS
8 Car Republic – Audi R8 LMS
10 FK Performance – Motorsport BMW M4
11 FK Performance Motorsport – BMW M4
15 Jörg van Ommen Autosport – Mercedes AMG
18 PROsport racing – Porsche Cayman Pro4
19 Leipert Motorsport  – Mercedes AMG
30 Allied Racing – Porsche 982 MR
33 Team GT – McLaren 570S
34 Walkenhorst Motorsport – BMW M4
35 Walkenhorst Motorsport – BMW M4
36 MRT – Aston Martin Vantage
46 MRT – Aston Martin Vantage
77 Carbogaz Racing – Audi R8 LMS
94 Car Republic – Audi R8 LMS
99 Phoenix Racing – t.b.a.

Der neue Rennkalender 2020*
10.07.–12.07. Norisring (GER)
31.07.–02.08. oder 02.10.–04.10 Scandinavian Raceway Anderstorp (SWE)**
07.08.–09.08. Circuit Zolder (BEL)
11.09.–13.09. Nürburgring (GER)
16.10.–18.10. Lausitzring (GER)
06.11.–08.11. Hockenheimring Baden-Württemberg (GER)

* Vorbehaltlich der Zustimmung der FIA
** Entscheidung über Datum folgt

Weiterlesen
Back to top button
Close