Mittwoch 7. Dezember 2022

SIGUR RÓS in der Jahrhunderthalle Frankfurt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

SIGUR RÓS war immer für mich eine Erscheinung, und obwohl man musikalisch versucht sie als Post-Rock Band zu klassifizieren, für mich war es immer viel mehr. Musikalisch ist Island für mich persönlich eine echte Schatzkammer. Ich staune immer wieder, welche originellen und unverwechselbaren Bands aus diesem Land kommen. SIGUR RÓS ist da keine Ausnahme. Die Atmosphäre, die Sie mit ihrer Musik, Licht und Videos in der Konzerthalle ist unvergleichbar und bezaubernd.  Letztes Mal hatte ich Glück, die Band 2017 Live zu sehen, aber die vergangenen Jahre haben in Erscheinung und Auswirkung der Band nichts geändert. SIGUR RÓS hat die Tradition, keinen Support zu haben und den Auftritt in zwei Sets mit Pause aufzuteilen beibehalten.

Die Erste Set haben Vaka, Fyrsta und Samskeyti angefangen. Insgesamt hat die Band ein sehr ausgewogenes Set angeboten mit einer guten Mischung aus alle Platten. Leider hat mein Traum „Hoppípolla“ mal Live zu hören, hat sich nicht verwirklicht, aber stattdessen konnte ich im zweiten Set „Kveikur“ genießen, die zusammen mit Popplagið Abschluß von der Show gemacht hat. Es war ein echtes Erlebnis, und eine steht für mich fest, bei der nächsten Tour bin ich wieder dabei.

Text und Bilder by Daria Tessa

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel