Samstag 28. Januar 2023

Rise Against and the Nowhere Generation Frankfurt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Am 18.11.2022 führte die Tour zum aktuellen Album „Nowhere Generation“ Rise Against in die Festhalle Frankfurt. Der Innenraum war bestens gefüllt, die Stimmung und die Erwartungen der Besucher groß. Aber als erstes betraten ZSK aus Berlin die Bühne, besser gesagt sie stürmten sie. Mit voller Power begannen sie ihr Set, hier gab es keine Bremse, von der ersten Minute an gab es nur 100 %, keine Zeit für eine Aufwärmphase. Die Stimmung war direkt auf Höchstniveau, und das bereits beim ersten Song. Diese Stimmung konnten die um einige Stufen ruhigeren „The Story So Far“ leider nicht halten, trotz ihrer treuen Fans wirkte es wie ein dezenter Einbruch in der Stimmung. Sie gaben trotzdem alles um ihren Fans eine gute Zeit zu verschaffen. Spätestens bei Rise Against war die Stimmung wieder am kochen, die Fans feierten ihre Helden auf der Bühne. Seit 5 Jahren warteten sie bereits auf eine neue Chance ihre Band live zu sehen, die alten Klassiker wie „Savior“ oder „Hero of War“ zu genießen und auch das neue Album „Nowhere Generation“ endlich mal live erleben zu dürfen. Der Plan ging auch bestens auf, die ganze Halle sang die geliebten Titel mit und auch die neuen Stücke wurden gut aufgenommen. So stand einem gelungenen Abend nichts mehr im Weg. Bei der ganzen Action im Infield sorgten die örtlichen Sicherheitskräfte von Protect zu jeder Zeit für ein sicheres Gefühl, keiner der zahlreichen Crowdsurfer wurde verletzt und jeder hatte unbeschwert seinen Spaß.

Fotos und Text by Jan Heesch

ZSK

The Story So Far

Rise Against

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel