Mittwoch 28. Februar 2024

Adler verlieren in der SAP Arena gegen die Wild Wings

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Im vierten Saisonduell zwischen Mannheim und Schwenningen geht zum vierten Mal die Gastmannschaft als Sieger vom Eis. Mit 0:3 unterlagen die Adler in der SAP Arena gegen die Wild Wings und verpassen damit den vierten DEL-Sieg in Folge.

Zwei Tage nach dem Heimsieg gegen Wolfsburg wurde das Baden-Württemberg-Duell gegen die Schwenninger Wild Wings die erwartet harte Aufgabe für die Adler. Die Blau-Weiß-Roten waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, taten sich aber sehr schwer, gefährliche Torchancen zu kreieren. Ausgerechnet der aus Mannheim ausgeliehene Florian Elias brachte die Wild Wings in der sechsten Minute in Führung. Auf der anderen Seite hatte Tyler Gaudet in Überzahl die erste gute Chance (10. Minute), Matthias Plachta scheiterte am Torgestänge (14.).

Insgesamt blieb das Powerplay das gesamte Spiel über zu ungenau, bei Fünf-gegen-Fünf fehlte die Durchschlagskraft. Stefan Loibl sorgte spät im zweiten Drittel für einen Überraschungsmoment, als er die Scheibe aus der Luft nahm und aufs Tor brachte, doch Schwenningens Keeper Joacim Eriksson stand gut (34.). Auch gegen Korbinian Holzer war Eriksson zur Stelle (36.). Die Gäste nutzten ihrerseits einen schnellen Konter und erhöhten durch Tyson Spink auf 2:0 (39.)

Ryan MacInnis verpasste in der 43. Minute das Tor aus aussichtsreicher Position. Auf der Gegenseite war Arno Tiefensee bei Mannheimer Unterzahl gegen Mike Indrasis zur Stelle (47.), doch kurz danach sorgte Alexander Karachun mit dem dritten Schwenninger Treffer für die Entscheidung.https://www.magentasport.de/vereinsplayer/419/373851https://www.youtube.com/embed/HxmstTcfIdY

Zur Statistik »

Text © Adler Mannheim / Foto © AS Sportfoto / Soerli Binder, www. as-sportfoto.de

- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel