Freitag 24. März 2023

Declan Welsh and The Decadent West – King of My Head

Genre: Alternative

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

The Decadent West sind Declan Welsh (Leadgesang, Gitarre), Duncan McBride (Gitarre), Ben Corlett (Bass) und Murray Noble (Schlagzeug). „2“ wurde in den vergangenen zwölf Monaten zwischen Los Angeles und Glasgow aufgenommen. Die LP zeigt eine deutliche Abkehr vom straffen Alternative Rock des Erstlings „Cheaply Bought, Expensively Sold“, mit dem sich die Band in den vergangenen Jahren vor allem in ihrer Heimat Schottland und darüber hinaus, eine glühende Fangemeinde erspielten.
 
Das neue Album zeigt eine Band, die sich musikalisch und mental geöffnet hat. Die Einflüsse reichen von Radiohead aus der „In Rainbows“-Ära bis hin zum elektronisch geprägten New Romantic Sound der 1980er Jahre. Die hymnischen Pop-Momente der Kaiser Chiefs und die hypnotischen Gitarrenspuren der Arctic Monkeys haben unter anderem ihre Spuren hinterlassen. Lead Sänger Declan Welsh schrieb das Album vollständig in seinem Schlafzimmer und hat dort auch die ersten Demos aufgenommen. Zwei Themen waren der Band bei den Aufnahmen besonders wichtig: Ein natürlicher Übergang der verschiedenen Sounds und eine Mischung aus messerscharfen Lyrics und melodischen Refrains.

Nach einer Reihe ausverkaufter UK-Shows (einschließlich ihres bisher größten Headliner-Gigs im legendären Glasgower Barrowland Ballroom und einer Twin Atlantic Support Tour) und einer Nominierung ihrer EP „It’s Been A Year“ für das Beste Schottische Album 2022, sind DWDW gewappnet, 2023 zu einem durchschlagenden Erfolg zu machen.
 
Bis zum Album Release am 22. September werden mehrere Singles und Musikvideos veröffentlicht. Im April folgt eine Mini-Tour durch UK, bevor sie beim TRNSMT Festival einen populären Slot vor Pulp ergattern konnten. 

“The lyrics are about kidding yourself that you’re in control. I’m the King of My Head, tell me who would rule instead? Cos see when your head’s working against you, you think to yourself sometimes – this is me. I’m doing this. I can stop this. I can think my way out of feeling this way. But the tool you have to fix the problem is the same one that causes it. Like fixing a hole in the wall with a hammer”. – Declan Welsh

“Titans of the alternative scene with a poetic lyrical flow… no one knows how to whip up a mosh pit like DWDW. I should know, I’ve been in the centre of one” – Jack Saunders (BBC Radio 1)

“2” wurde vom Grammy nominierten Produzenten Gianluca Buccaletti (Arlo Parks, Big Piig, Easy Life) produziert und das Mastering hat Heba Kadry (Beach House, Bjork, Big Thief, Slowdive) übernommen. 

Listen on Apple Music
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel