Montag 20. Mai 2024

„Mannheim auf dem Weg in eine neue Zeit“: Stadt Mannheim präsentiert sich mit Ausstellungsbeitrag auf der Bundesgartenschau – Seilbahn-Gondeln laden zum Besuch ein

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Unter dem Motto „Mannheim auf dem Weg in eine neue Zeit“ präsentiert sich die Stadt Mannheim auf der Bundesgartenschau 2023 mit einem rund 500 Quadratmeter großen Ausstellungsbeitrag in der U-Halle auf dem Spinelli Gelände. Drei Gondeln der Seilbahn, die zum Spinelli-Gelände führt, hat die Stadt deshalb mit einer Einladung an die Besucherinnen und Besucher, die Ausstellung zu besuchen, bekleben lassen.
 
„In der Ausstellung der Stadt Mannheim auf der BUGA 23 geht es um die nachhaltige Transformation der Stadt. Wir wollen den Besucherinnen und Besuchern und den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, wie wir unsere Stadt verändern wollen, welche Chancen in dieser Veränderung liegen aber auch, warum wir die Kraft und das Engagement der Vielen für diese Veränderung brauchen. Deshalb passt es hervorragend, dass wir einige Gondeln der BUGA-Seilbahn nutzen können, um für diese Ausstellung zu werben. Denn der Blick von oben auf die Stadt verändert die Perspektive. Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Besucherinnen und Besucher unsere Ausstellung auf der BUGA23 besuchen und neue Eindrücke gewinnen“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.
 
Der Ausstellungsbeitrag der Stadt Mannheim zeigt, wie sie – gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern – die Weichen für eine nachhaltige Zukunft der Stadt stellen will. Das „Leitbild Mannheim 2030“ dient dabei als Orientierungsrahmen.
 
Die Besucherinnen und Besucher erfahren in der Ausstellung, mit welchen konkreten Maßnahmen schon heute die Stadt von morgen gestaltet wird. Auf dem „Weg in die Zukunft“ durchlaufen die Gäste sieben verschiedene Stationen:
 
Eine Farbgalerie informiert über die Themen Gleichstellung, Vielfalt und Integration. An der Umweltsäule gibt es Informationen zu Klima- und Umweltschutz und zu alternativer Mobilität. In der Sinnesoase geht es um die Themen Gesundheit, Wohlbefinden und um den demografischen Wandel, im Wertetunnel um Demokratie, Engagement und Beteiligung. Die Begegnungsinseln laden dazu ein, sich damit zu beschäftigen, wie die Stadt ihre Internationale Zusammenarbeit gestaltet sowie um die Themen globale Verantwortung und Konsum. An der Innovationssäule erfahren die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes rund um Digitalisierung, Innovation und zukunftsfähige Wertschöpfung und in der Buchgalerie stehen soziale und kulturelle Teilhabe, gesellschaftliches Miteinander und lebenslanges Lernen im Mittelpunkt.
 
Neben der Dauerausstellung zum Leitbild Mannheim 2030, verfügt die Ausstellung der Stadt Mannheim über eine rund 150 Quadratmeter große Veranstaltungsfläche. Um die Vielfalt der Stadtgesellschaft im Rahmen der BUGA sichtbar zu machen, öffnet die Stadt Mannheim diese Fläche für gemeinnützige Vereine, gGmbHs und (Hoch-)Schulen (jeweils mit Sitz in Mannheim).
Diese können die Veranstaltungsfläche in der U-Halle für öffentliche Veranstaltungen und Präsentationen, die sich an alle BUGA-Besucherinnen und Besucher richten, nutzen. Die Fläche bietet Platz für circa 100 Personen.
 
Interessierte können sich unter www.mannheim.de/buga-veranstaltungsflaeche über die Nutzungsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen informieren sowie Buchungsanfragen einreichen.

Foto © Buga gGmbH, Andreas Henn

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel