Dienstag 23. April 2024

Gregory Page kündigt neues Album “Modern Man” an

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Der in London geborene Songwriter & Musiker Gregory Page hat sein neues, von Jason Mrazproduziertes  Album “Modern Man” für den Herbst über Interrabang Records angekündigt und präsentiert daraus die Leadsingle “The World’s Gone Mad” samt Musikvideo. Als international auftretender Songwriter komponiert Page Musik, die Zeitreisen von der fernen Vergangenheit in die imaginäre Zukunft unternimmt. „The World’s Gone Mad“ ist ein Song auf einer Mission, der die Hörer*innen auf eine Reise mitnimmt, die die Entropie erforscht, die durch unser unersättliches Bedürfnis nach Geschwindigkeit entsteht. Der Song ringt darum, dem Unsinn, der das tägliche Leben in diesen verwirrenden Zeiten durchdringt, einen Sinn zu geben, während er im Rhythmus der interstellaren Autobahn dahinrast. „Dieser Song wurde auf einem Omnichord geschrieben und versucht, dem Unsinn, der das tägliche Leben in diesen verwirrenden Zeiten durchdringt, einen Sinn zu geben”, erklärt Page über die neue Single.

Diese Single und das neue Album als Ganzes stellen eine noch unerwartete scharfe Wendung von einem bereits musikalisch vielfältigen und produktiven Künstler dar, der uns nun eine textlich reiche, klanglich neugierige und zuweilen dunkelhumorige musikalische Übertragung präsentiert. Wie so viele, die von den ungewöhnlichen Ereignissen der letzten Jahre zutiefst betroffen waren, konnte Page nicht anders, als tief in sich zu gehen, nur um dabei mit mehr Fragen als Antworten zurückzukehren.

Page sagt über den Schaffensprozess des neuen Albums:

„Hätten man mir vor einem Jahrzehnt – als ich noch mit einem Ragtime-Orchester Songs aufnahm – gesagt, dass ich im Jahr 2023 ein neues Album herausbringen würde, das ich mit einem batteriebetriebenen Synthesizer geschrieben habe, hätte ich das nicht geglaubt.“

Er erklärt weiter:

„In dieser neuen Sammlung von Songs versuche ich mich in der modernen Welt zurechtzufinden, in der ich mich die meiste Zeit verloren fühle. Auf diesem Album lasse ich meine treue Akustikgitarre zurück und ersetze sie durch das Omnichord. Das Resultat ist ein Konzeptalbum, das in 12 musikalischen Kapiteln eine Geschichte einer modernen Erfahrung erzählt.”

Der in London geborene Gregory Page ist ein international bekannter Omnichordist. Als Sohn eines armenischen Popstars und der irischen Leadsängerin der britischen Band The Beat Chics ist es keine Überraschung, dass die Musik auch Gregory gewählt hat.

GREGORY PAGE:

Website | Instagram | Facebook 

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel