Dienstag 30. Mai 2023

Adler verlieren im zweiten Halbfinalspiel gegen den ERC Ingolstadt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Im achten Playoff-Spiel der Adler in der laufenden Saison gibt es den siebten Auswärtserfolg. Mit 3:6 verloren die Blau-Weiß-Roten in der ausverkauften SAP Arena im zweiten Halbfinalspiel gegen den ERC Ingolstadt. Markus Eisenschmid und Matthias Plachta konnten mit ihren Toren im zweiten Drittel einen 0:2-Rückstand ausgleichen, doch der dritte Mannheimer Treffer durch Thomas Larkin war am Ende zu wenig.

Die Adler begannen abwartend, legten erst nach drei, vier Minuten den Vorwärtsgang ein und brachten die ersten Schüsse auf das gegnerische Tor. Joonas Lehtivouri verpasste das Tor aus guter Schussposition knapp (7. Minute), Nico Krämmer kam kurz danach einen Tick zu spät, nachdem Ingolstadts Keeper Kevin Reich die Scheibe hinter dem eigenen Tor vertändelt und sie sich vor das eigene Tor gelegt hatte (10.). Insgesamt agierten die Gäste im ersten Drittel jedoch mit mehr Tempo und Spielwitz, Arno Tiefensee im Tor der Adler konnte sich mehrfach auszeichnen. Justin Feser brachte die Gäste dennoch in Überzahl in Führung (18.), auf der anderen Seite verlor Reich kurz vor der Pause die Übersicht, was aber folgenlos blieb.

In der 26. Minute jagte Colton Jobke die Scheibe zum 2:0 in die Maschen des Mannheimer Tornetzes, doch fast postwendend spielten Markus Eisenschmid und Borna Rendulic den Platz im gegnerischen Drittel geschickt aus – Eisenschmid verkürzte aus spitzem Winkel auf 1:2 (27.). Lean Bergmann scheiterte im Alleingang noch an Reich (28.), doch in Überzahl besorgte Matthias Plachta das 2:2 (30.). Per Schlagschuss markierte Plachta den 28. Playoff-Treffer seiner Karriere und überholte damit Christoph Ullmann als besten Playoff-Torschützen in der Adler-Historie.

Die Gäste kamen zum dritten Abschnitt jedoch besser aus der Kabine. Erst verpasste Wojciech Stachowiak den Abstauber vor dem leeren Mannheimer Tor (42.), doch innerhalb von zwei Minuten entschied Ingolstadt durch die Tore von Ty Ronning (43.), Daniel Pietta (44.) und Frederik Storm (45.) die Partie. Die Adler kamen durch Thomas Larkin noch zum dritten Treffer (53.), verpassten es jedoch bei zwei weiteren Überzahlspielen nachzulegen. Leon Hüttl traf in der vorletzten Minute zum 6:3-Endstand.

Zur Statistik »

Text © Adler Mannheim / Foto © AS Sportfoto / Soerli Binder, www. as-sportfoto.de

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel