Dienstag 25. Juni 2024

Adler wieder für CHL qualifiziert 

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Nachdem der EHC Red Bull München mit dem 7:2-Sieg über Wolfsburg im siebten Spiel der Halbfinalserie den Finaleinzug perfekt gemacht hat und dort auf den ERC Ingolstadt trifft, steht nun fest, dass die Adler Mannheim in der kommenden Saison wieder an der Champions Hockey League teilnehmen werden. Für die europäische Königsklasse sind in der kommenden Spielzeit der deutsche Meister sowie der Hauptrundensieger und Hauptrundenzweite qualifiziert. Da nun aber München (Erster) oder Ingolstadt (Zweiter) als Meister in der CHL an den Start gehen wird, ist auch der Hauptrundendritte in der CHL spielberechtigt. Insgesamt ist es bereits die siebte CHL-Saison für die Adler. 

„Es freut uns sehr, dass wir nach einem Jahr Abstinenz wieder einen Startplatz in der europäischen Spitzenliga haben. Die Duelle mit den anderen europäischen Topmannschaften bieten einerseits Abwechslung, andererseits spannende Duelle auf höchstem Niveau“, freut sich Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara über die neuerliche Teilnahme. Bislang erreichten die Adler dreimal das Achtel- und einmal das Sechszehntelfinale. 

Die Adler kämpfen ab Herbst mit insgesamt 23 anderen Mannschaften um den CHL-Titel. Neben dem amtierenden Sieger Tappara Tampere sind jeweils drei Vertreter aus Schweden, der Schweiz, Finnland, Tschechien, Österreich und Deutschland sowie fünf Teilnehmer per Wild Card qualifiziert. Für die kommende Saison wird der Modus leicht abgeändert. Statt der Gruppenphase wird es eine Hauptrunde im Vorfeld des Achtelfinals geben, in der jede Mannschaft sechs Partien gegen unterschiedliche Gegner bestreitet. Die Paarungen werden im Vorfeld ausgelost. In der Folge ergibt sich eine Gesamttabelle aller 24 Mannschaften, die besten 16 ziehen in die K.-o.-Phase ein. 

Text © Adler Mannheim / Foto © AS Sportfoto / Soerli Binder, www. as-sportfoto.de

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel