Donnerstag 20. Juni 2024

Sabaton mit einer großen Show in der Festhalle Frankfurt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Am Abend des 22.04.2023 war die Festhalle bis zum Rand mit schreienden Fans gefüllt, als Sabaton ihre epische The Tour To End All Tour 2023 nach Frankfurt brachten. Dazu gesellten sich zwei unglaubliche Acts: Lordi aus Finnland und Babymetal aus Japan, die beide für ihre mitreißenden und elektrisierenden Auftritte bekannt sind. Der Abend begann mit dem Auftritt von Lordi, die mit ihrem typischen Heavy-Rock-Sound die Arena erfüllten. In ihren kultigen Monsterkostümen machten sie ihrem Ruf alle Ehre und fesselten die Menge mit ihrer beeindruckenden Energie und ihren Killer-Riffs. Sie spielten einige ihrer beliebtesten Songs, darunter „Hard Rock Hallelujah“ und „Blood Red Sandman„, und brachten die Menge zum Toben.

Als nächstes kam die japanische Kawaii-Metal-Band Babymetal, die bewies, dass mit ihnen zu rechnen ist. Ihre einzigartige Mischung aus J-Pop und Heavy Metal brachte das Publikum dazu, zu Hits wie „Gimme Chocolate!!!“ und „Distortion“ zu headbangen und mitzutanzen. Die Energie des Trios auf der Bühne war ansteckend, und ihre Choreografie war unglaublich beeindruckend.

Dann endlich war es Zeit für den Topact des Abend – Sabaton! Die schwedische Power-Metal-Band ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, und es war klar, dass die Menge begeistert war, sie zu sehen. Sie eröffneten das Konzert mit dem Song „Ghost Division“ aus ihrem  vierte Studioalbum „The Art of War“. Die Setlist war eine Mischung aus alt und neu, mit klassischen Sabaton-Hits wie „Primo Victoria“ und „To Hell and Back„, verwoben mit neueren Stücken wie „1916“ und „Bismarck„. Die Band war in Topform und machte deutlich, dass sie wahre Meister ihres Fachs sind.

Auch optisch war die Show ein Spektakel, mit beeindruckender Pyrotechnik und einer epischen Lichtshow, die die Musik perfekt ergänzte. Die Menge sang jedes Wort mit, und die Stimmung war elektrisierend. Am Ende der Show kam die Band für eine Zugabe zurück auf die Bühne und beendete das Konzert mit den Songs „Primo Victoria„, „Swedish Pagans„, „To Hell and Back„. Es war wirklich ein denkwürdiger Abend.

Insgesamt war Sabaton mit ihrer The Tour To End All Tour ein großer Erfolg und brachte Fans aller Altersgruppen zusammen. Mit dem harten Rock von Lordi und der einzigartigen Mischung aus J-Pop und Metal von Babymetal als Vorgruppe war es ein unvergesslicher Musikabend. Wenn du jemals die Gelegenheit hast, eine dieser Bands im Konzert zu sehen, zögere nicht – du wirst es nicht bereuen.

Setlist:

  • Ghost Division
  • Bismarck
  • The Last Stand
  • Into the Fire
  • Carolus Rex
  • Winged Hussars
  • Sarajevo
  • Stormtroopers
  • 1916
  • Soldier of Heaven
  • Dreadnought
  • The Red Baron
  • Father
  • The Attack of the Dead Men
  • Christmas Truce

Encore:

  • Primo Victoria
  • Swedish Pagans
  • To Hell and Back

Text & Fotos © Boris Korpak / bokopictures

Lordi

Babymetal

Sabaton