Montag 15. April 2024

Waschmaschine mit Schleudergang: Yazeed Al-Rajhi und Timo Gottschalk gewinnen Italian Baja

ITALIAN BAJA 2023

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img
  • FIA-Weltcup-Baja rund um Weißwaren-Stadt Pordenone mit viel Wasser, Staub und Tempo
  • Kurz und knackig: 404,13 Kilometer gegen die Uhr, verteilt auf drei Wertungsprüfungemn und einen Prolog – Sprint-Fähigkeiten gefragt
  • Tempo-Duell auf Augenhöhe zwischen Yazeed Al-Rajhi und Nasser Al-Attiyah mit identischen Material – knifflige Navigation fordert Beifahrer
Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux

Yazeed Al-Rajhi und Timo Gottschalk haben die Italian Baja 2023 im Duell mit dem fünfmaligen „Dakar“-Sieger Nasser Al-Attiyah und seinem Beifahrer Matthieu Baumel für sich entschieden. Das saudi-arabisch-brandenburgische Duo – glücklicherweise pflegeleicht und waschecht – erlebte rund um Pordenone, dem größten industriellen Zentrum zur Produktion von Haushaltsgeräten und Weißware in Südeuropa, einen Express-Waschgang im Marathon-Rallye-Stil. Mit rund 400 Prüfungskilometern an zwei Tagen waren im Nordosten Italiens Sprinterqualitäten und kompromisslose Attacke ohne taktisches Kalkül gefragt. Eine Übung, die Al-Rajhi/Gottschalk vor allem am Sonntag bravourös meisterten.

Nach zwei Dritteln der Prüfungsdistanz hatten Yazeed Al-Rajhi und Timo Gottschalk in Führung gelegen. Mit lediglich 22,3 Sekunden Vorsprung gingen sie die finalen rund 130 Kilometer am Sonntag an. Wie am Vortag führte die Route entlang des Flusses Tagliamento. Die Herausforderungen blieben ähnlich: Wasserdruchfahrten, Sprünge, Staub und steiniges Ufer-Terrain erwarteten die Teilnehmer. Auf dem letzten Teilstück bauten Al-Rajhi/Gottschalk ihren Vorsprung auf knapp neuneinhalb Minuten weiter aus. Sie hielten den Druck auf die Konkurrenz damit permanent hoch, ohne eigene Fehler zu machen.

Als knifflig gestaltete sich die Navigation. Die Beifahrer durften sich dabei nur auf das mittlerweile ungewohnte Papier-Roadbook und ein noch ungewohnteres GPS-System verlassen. Dabei galt es eine Vielzahl von Anweisungen zu beherrschen. 

Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux

STIMMEN

„Die große Trophäe nehmen wir diesmal mit. Wir haben während der gesamten Baja wirklich alles gegeben und weder uns noch das Material geschont. Das hat sich ausgezahlt. Wir freuen uns über diesen Sieg bei einem Duell auf Augenhöhe!“ YAZEED AL-RAHJI

„Ein echt packender Kampf ziwschen Nasser Al-Attiyah und Matthieu Baumel sowie uns. Die beiden Fahrer hatten zuvor jeweils dreimal hier gewonnen – es ging also darum, wer das vierte Mal triumphiert. Es war ein hartes, spannendes Rennen – auch mit schwieriger Navigation. Am Ende als Sieger vom Platz zu gehen, ist eine großartige Sache.“ TIMO GOTTSCHALK

Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux

Italian Baja
Informationen

Start: 07. Juli 2023
Ziel: 09. Juli 2023
Austragungsort: Pordenone, Italien

Die Italian Baja wurde 2023 bereits zum 30. Mal ausgetragen. In diesem Jahr führte die Route beim Prolog und allen drei Wertungsprüfungen entlang des Flusses Tagliamento, wenige Kilometer östlich von Pordenone, und seinen steinigen Ufern. Aber auch staubige Pisten, sowie einige Sprungeinlagen waren neben den zahlreichen Wasserdurchfahrten Teil der Agenda.

Italian Baja
Tageswertungen

Prolog Freitag, 7. Juli 2023
Lime
Prüfung: 10,47 km | Verbindung: 24,51 km | Gesamt: 34,98 km
01 João Ferreira/Filipe Palmeiro (POR/POR), Mini, 7.22,8 Min.
03 Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Toyota, 7.24,3 Min.
04 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA), Toyota, 7.27,7 Min.

Sonderprüfung 01 Samstag, 8. Juli 2023
Pasch 1
Prüfung: 131,21 km | Verbindung: 72,10 km | Gesamt: 203,31 km
01 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA), Toyota, 1:33.51,4 Std.
02 Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Toyota, 1:34.07,5 Std.
03 João Ferreira/Filipe Palmeiro (POR/POR), Mini, 1:39.13,1 Std.

Sonderprüfung 02 Samstag, 8. Juli 2023
Pasch 2
Prüfung: 131,21 km | Verbindung: 72,25 km | Gesamt: 203,46 km
01 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA), Toyota, 1:28.49,9 Std. (+2 Min.)
02 Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Toyota, 1:30.14,9 Std.
03 João Ferreira/Filipe Palmeiro (POR/POR), Mini, 1:32.33,1 Std.

Sonderprüfung 03 Sonntag, 9. Juli 2023
Dignano
Prüfung: 131,24 km | Verbindung: 71,65 km | Gesamt: 202,89 km
01 Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Toyota, 1:29.25,6 Std.
02 Juan Cruz Yacopini/Daniel Oliveiras (ARG/ESP), Toyota, 1:33.06,3 Std.
03 João Ferreira/Filipe Palmeiro (POR/POR), Mini, 1:34.42,5 Std.
Italian Baja

Gesamtwertung nach 03 von 03 Sonderprüfungen
01 Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Toyota, 4:41.12,3 Std.
02 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA), Toyota, 4:50.40,0 Std.
03 João Ferreira/Filipe Palmeiro (POR/POR), Mini, 4:53.51,5 Std.

Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel