Sonntag 21. April 2024

Yulia Niko – Twinsoul

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Wenn es ein Wort gibt, das Yulia Niko beschreibt, ist es „fleißig“. Die in Berlin lebende Produzentin und DJ ist zielstrebig bei dem, was sie tut und veröffentlicht ihr Debütalbum „Twinsoul“. Yulia läutet damit das nächste Kapitel ihrer künstlerischen Reise ein und stellt auf zehn intim gestalteten Tracks mit tiefer persönlicher Resonanz ihr Können unter Beweis.

Yulias musikalische Reise beginnt im Alter von 15 Jahren, nachdem sie in Folge eines Autounfalls für zwei Monate im Krankenhaus lag. Um sich die Zeit zu vertreiben, tauchte sie in alte Ibiza-Platten, Trance- und Progressive-Tracks, Ministry-Of-Sound-CDs und klassische House-Titel ein und legte sich einen Katalog an Musik zu, den sie später als entscheidend für ihre Genesung bezeichnete. Nur ein Jahr später spielte sie ihren ersten Gig. „Für mich ist es mehr als Musik – es ist mein Leben und meine Leidenschaft“, sagt Yulia Niko. „In der Schule und an der Universität war ich immer die, die anders war. Als ich meine Leidenschaft für die Musik entdeckt habe, fand ich meinen Weg, um herauszustechen.“

Listen on Apple Music

Als Wendepunkt ihrer Karriere bezeichnet Yulia ihre frühen 20er-Jahre, in denen sie nach New York zog, um Musikproduktion zu studieren und ihre Technik mit den dortigen Künstlern und renommierten DJs zu verbessern. In dieser Zeit hörte sie vor allem House und entwickelte eine tiefe Verbundenheit zu dem Genre: „Für mich ist House intelligente Musik“, erklärt Yulia. In einem kleinen Studio in Bushwick, Brooklyn, fand Yulia ihren Sound, indem sie sich von klassischen Detroit- und Chicago-Produzenten inspirieren ließ und eine Kombination aus Deep House, Techno und Progressive-Genres zu ihrem unverwechselbaren Minimal-Stil vermischte.

Jetzt, zu einem entscheidenden Punkt in ihrer Karriere, wird Yulia von ihrem unerschütterlichen Optimismus angetrieben, die transformative Kraft der Musik zu nutzen. Dieselbe Einstellung prägt auch ihr Debütalbum „Twinsoul“, ein sehr persönliches Werk, das sie in Andenken an ihren verstorbenen Vater produziert hat. Yulia versteht das Projekt eher als Kunstwerk statt nur als bloße Darstellung ihres Sounds. Sie experimentiert darauf mit echten Instrumenten sowie originalen Live-Vocals, um ein gefühlvolles und bekenntnisreiches Werk zu kreieren, was einen authentischen, menschlichen Touch hat.

„Satisfaction”, das einen mit einem hypnotischen Groove und einer klangreichen Atmosphäre in den Bann zieht, ist das Aushängeschild des Albums und erscheint auch als Musikvideo. „Twinsoul“ ist erst der Anfang für die aufstrebende Produzentin: „Ich gehe es super langsam und locker an und komme meinen Zielen in kleinen Schritten immer näher“, sagt Yulia. „Ich halte mich an niemandes Zeitplan, nur an meinen eigenen.“

„Twinsoul“ von Yulia Niko ist ab sofort überall als Stream & Download erhältlich.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel