Mittwoch 29. Mai 2024

Max Nagl erweitert seinen Vorsprung am Samstag in Dreetz

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img
  • Nagl mit Start-Ziel-Sieg im ersten Lauf des ADAC MX Masters in Dreetz vor Spies und Tixier
  • Dave Kooiker sichert sich seinen ersten Laufsieg im ADAC MX Youngster Cup
  • Ricardo Bauer triumphiert im Eröffnungsrennen des ADAC MX Junior Cup 85

Dreetz. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen begann die zweite Veranstaltung des ADAC MX Masters 2024 im brandenburgischen Dreetz. Der tiefe Sandboden der Strecke des MC Dreetz e.V. forderte bereits am ersten Renntag den Piloten einiges ab. Aus den drei ausgetragenen Wertungsläufen des Tages gingen beim ADAC MX Masters Max Nagl (D/KMP-Honda-Racing powered by Krettek), im ADAC MX Youngster Cup Dave Kooiker (NL/Schmicker Racing) und im ADAC MX Junior Cup 85 Ricardo Bauer (A/MSC Imbach Racing Team) als Sieger hervor. Im ADAC MX Junior Cup 125 startet Maximilian Ernecker (A/F4E Gasgas Junior Racing) von der Pole-Position in die Wertungsläufe am Sonntag.

ADAC MX Masters: souveräner Laufsieg von Max Nagl
Wie beim Saisonstart vor einer Woche begann der amtierende ADAC MX Masters-Champion Max Nagl das Rennwochenende in Dreetz mit einem Start-Ziel-Sieg. Von Beginn an setzte er sich nach dem Red Bull Holeshot vor Jere Haavisto (FIN/Schmicker Racing), Maximilian Spies (D/Kosak Racing Team), Noah Ludwig (D/KTM Sarholz Racing Team) und Jeremy Knuimann (NL/Twenty Racing Team). Bis ins Ziel fuhr Nagl auf die Verfolger einen Vorsprung von über 18 Sekunden heraus. Spies übernahm nach drei Runden die Verfolgerposition und fuhr seinerseits ein kontrolliertes Rennen, bei dem er bis ins Ziel den Vorsprung auf den Drittplatzierten auf rund 14 Sekunden ausbaute. Drei Runden vor Rennende erkämpfte Jordi Tixier (F/KMP-Honda-Racing powered by Krettek) trotzt der Blessuren der Vorwoche den dritten Platz von Haavisto. Cornelius Töndel (NOR/Schmicker Racing) fuhr im Rennverlauf vom zehnten Rang bis auf den fünften Platz vor. 

„Obwohl es von außen nicht so aussehen mochte: Das war kein einfaches Rennen. Im Vergleich zu den Trainings waren die Rundenzeiten deutlich langsamer, weil die Strecke bereits so ausgefahren war. Dadurch war es schwierig, einen Rhythmus zu finden. Man konnte kaum attackieren, weil das zu viel Kraft kostete. Doch ich wusste bereits aus dem Vorjahr, dass es hier wichtig ist, Fehler zu vermeiden und sich auf sich selbst zu konzentrieren. So lag mein Fokus auf dem Holeshot, was mich in eine gute Ausgangslage brachte“, so Nagl beim Siegerinterview.

ADAC MX Masters 2024 , ADAC MX Masters Dreetz Maximilian Nagl ( Deutschland / Honda / KMP Honda Racing powered by Krettek ) beim ADAC MX Masters

ADAC MX Youngster Cup: Dave Kooiker feiert seinen ersten Laufsieg
Im ADAC MX Youngster Cup spurtete zunächst Bence Pergel (HU/HTS KTM) mit dem Red Bull Holeshot vor Scott Smulders (NL/KMP-Honda-Racing powered by Krettek), Dave Kooiker (NL/Schmicker Racing), Bradley Mesters (NL/Kosak Racing Team) und Rasmus Pedersen (DK/Rhino Racing Team) an die Spitze des Feldes. In der dritten Runde verlor Pergel zunächst die Führung an Smulders und wurde auch von Kooiker passiert. Doch noch vor Ablauf der Runde übernahm Kooiker dann die Spitze von seinem Landsmann. Drei Runden später zog auch Mesters an dem Ungarn vorbei. Nachdem Kooiker zwischenzeitlich einen kleinen Vorsprung herausfuhr, verkürzte Smulders in den folgenden Runden den Abstand wieder und übte Druck auf den Führenden aus. Nach neun Runden schob sich Pedersen an Pergel vorbei auf den vierten Rang, eine Runde später folgte der Meisterschaftsführende Edvards Bidzans (LV/KMP-Honda-Racing powered by Krettek), der auf Platz acht aus der Startrunde kam. Zwei Runden vor dem Ziel verschaffte sich Kooiker wieder etwas Luft, während Bidzans den vierten Platz von Pergel übernahm. Mit Kooiker, Smulders und Mesters gab es ein niederländisches Podium, während Bidzans und Pedersen die weiteren Plätze belegten. Jan Krug (D/SixtySeven Racing Husqvarna) wurde mit Platz sechs bester Deutscher. 

ADAC MX Junior Cup 125: Ernecker auf der Pole Position
Im ADAC MX Junior Cup 125 ging es am Samstag um die Qualifikation für die zwei Wertungsläufe am Sonntag. Im Zeittraining fuhr der Tabellenführer Maximilian Ernecker (A/F4E Gasgas Junior Racing) die schnellste Zeit und darf sich morgen als Erster den Startplatz vor Dean Gregoire (NL/Schmicker Racing) und Tomass Saicans (LV/MX Magnum) aussuchen. Finn Lange (D/KTM GST Berlin Racing/ADAC Hansa MX Junior Team) startet als bester Deutscher von der vierten Position.

ADAC MX Junior Cup 85: Ryan Oppliger setzt sich gegen Lucas Leok durch
Lucas Leok (EST/Team #111) spurtete knapp mit dem Red Bull Holeshot an die Spitze und kam bereits mit einem kleinen Vorsprung vor Ricardo Bauer, Ryan Oppliger (CH/Oppliger Racing Sàrl), Moritz Ernecker (A/HSV Ried Racing Team) und Marten Raud (EST/MX-Handel Racing) aus der Startrunde zurück. Bauer schloss in den Anfangsrunden die Lücke zu Leok und übte Druck aus. In der fünften Runde ging Leok selbstverschuldet zu Boden, Bauer erbte die Führung und fuhr einen souveränen Laufsieg ein. Leok nahm auf Rang drei hinter Oppliger das Rennen wieder auf, kam dem Schweizer aber nicht mehr nahe genug, um einen Angriff zu starten. Hinter dem Spitzentrio kämpften Raud und Timo Heuver (NL/JP Xtreme Xperience) um den vierten Platz, bis Raud stürzte. Damit rundete Ernecker die Top-Fünf des Rennens ab.

Das Re-Live des ersten Renntages ist auf dem ADAC Motorsport YouTube-Kanal zu finden. Der Livestream mit allen Rennen vom Sonntag beginnt um 09.50 Uhr. Das digitale Programmheft sowie Zeitpläne und Starterlisten stehen unter adac.de/mx-masters zum Download zur Verfügung.

KALENDER

20./21.04.2024Fürstlich Drehna
27./28.04.2024Dreetz
25./26.05.2024Vellahn (ohne ADAC MX Junior Cup 85)
22./23.06.2024Bielstein (ohne ADAC MX Junior Cup 125)
13./14.07.2024Tensfeld (ohne ADAC MX Junior Cup 125 und ADAC MX Junior Cup 85)
03./04.08.2024Gaildorf
31.08./01.09.2024   Jauer
21./22.09.2024Holzgerlingen
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel