Mittwoch 7. Dezember 2022

Die Toten Hosen feiern in Mannheim eine heiße Show!

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

40 Jahre Die Toten Hosen auf dem Maimarktgelände in Mannheim. Mittlerweile 40 Jahren gibt es Die Toten Hosen, da wurde es Zeit diesen Geburtstag ausgiebig zu feiern was Sie auch in Mannheim vor gut 28.000 Zuschauern. Die Motivation der Toten Hosen ist noch genauso wie vor 40 Jahren, die Bühnen wurden zwar größer, man agiert verantwortungsvoller auf der Bühne und setzt nicht mehr seine Gesundheit aufs Spiel durch akrobatische Kletteraktionen am Bühnenaufbau, aber der Spaß steht der Band noch ins Gesicht geschrieben. Solange es politisch auch noch was zu sagen gibt werden Die Toten Hosen weiter die Bühnen der Nationen bespielen.

Als Unterstützung brachten Die Toten Hosen ihre Freunde von Thees Uhlmann und Feine Sahne Fischfilet mit. Mannheim war auf dieses Geschehen gut vorbereitet, das Bier war kalt, das Wetter sonnig und die Stimmung bei den wartenden Besucher war schon vor der Show sehr ausgelassen trotz der sehr heißen Temperaturen.

Thees Uhlmann eröffnete den Abend und die Stimmung war von Anfang an sehr gut, das Fans feierten mit Thees Uhlmann von der ersten Minute an. 

GALERIE Thees Uhlmann

Thees Uhlmann

Mit Feine Sahne Fischfilet hatte man für diesen Abend einen perfekten Co Headliner gewählt, die Fans warteten sehnsüchtig auf den Auftritt. Als die Band geführt durch Jan „Monchi“ Gorkow die Bühne betrat gab es kein Halten mehr im Publikum, man hatte schon ein bisschen das Gefühl der Headliner würde schon auf der Bühne stehen. Die Luft war heiß und biergetränkt, die Flaschen flogen tief welche Sänger Monchi ins Publikum warf, zum Glück aus Plastik. Die ein oder andere Bierdusche verpasste sich der Sänger auch selbst, das Publikum machte jeden Spass mit. „Monchi“ stand gefühlt so gut wie nie an einer Stelle, er sprang auf Bühne von rechts nach links und feierte das Leben mit den Fans.

GALERIE Feine Sahne Fischfilet

Um 20:30 Uhr war es dann aber wirklich soweit mit der Hymne You’ll Never Walk Alone wurden die Fahnen rechts und links gehisst und die 28.000 Fans grölten mit voller Kraft die Hymne mit. Danach folgte ein Intro das an einen Western von Sergio Leone erinnerte danach betraten Vom Ritchie, Andreas Meurer, Michael Breitkopf, Andreas von Holst gefolgt von Campino endlich die Bühne. Von Anfang an war die Fans im Ausnahmezustand und es wurde gefeiert als wäre es das letzte Konzert der Toten Hosen. 40 Jahren Bandgeschichte spiegelte sich auch in der Setliste des Abend wieder:

Setliste:

  • Alle sagen das
  • Auswärtsspiel
  • Altes Fieber
  • Paradies
  • Bonnie & Clyde
  • Liebeslied
  • 112
  • Laune der Natur
  • Niemals einer Meinung
  • Alles passiert
  • Du lebst nur einmal (vorher)
  • Halbstark (The Yankees cover)
  • All die ganzen Jahre
  • Das ist der Moment
  • Wannsee
  • Unter den Wolken
  • Draußen vor der Tür
  • Pushed Again
  • Steh auf, wenn du am Boden bist
  • Alles aus Liebe
  • Wünsch DIR was
  • Hier kommt Alex

Encore:

  • Helden und Diebe
  • Schrei nach Liebe (Die Ärzte cover)
  • Zehn kleine Jägermeister
  • Schönen Gruß, auf Wiederseh’n

Encore 2:

  • Alles wird vorübergehen
  • Tage wie diese
  • Freunde
  • You’ll Never Walk Alone (Rodgers & Hammerstein cover)

Encore 3:

  • Wort zum Sonntag
  • Opel-Gang
  • Eisgekühlter Bommerlunder

Sänger Campino machte in einer Ansprache auch klar wie fragil die allgemeine Freiheit in diesen Tag doch geworden ist. Zweieinhalb Jahre Corona, der Krieg in der Ukraine und die daraus entstehenden Folgen machen bewusst dass die vorhandene Freiheit und der Frieden jeden Tag zu Ende gehen kann und man jeden Tag leben und lieben sollte solange man es kann. Diesen Gefallen tat das Publikum der Band, sie feierten bis in die Nacht hinein und noch über das Ende der Show hinaus konnte man die Freude spüren. Es war einfach ein gelungener Sonntag Abend in Mannheim.

Wir sagen DANKE!

Fotos & Text © by Boris Korpak/ bokopictures

GALERIE Die Toten Hosen